Der limitierte Bulli geht zu Mondpreisen weg

Zum 50-jährigen Jubiläum hat Bofrost ja eine Eisdose, gefüllt mit 6 Packungen Eiskonfekt, in Form eines VW-Bulli herausgebracht.
Eben noch war der Bulli mitsamt Eis zum Preis von 11,95 € bei uns Bofrostmännern und -frauen zu haben.

Und trotzdem werden die Eisdosen jetzt schon bei Ebay für 25,90 € (inkl. Versand) leer angeboten.

Ein Kollege berichtete mit, er habe schon eine Auktion gesehen, wo der Bulli 60 Euro gebracht hat.

bullii

Immer mehr Kunden fahren auf die Bofrost*-App ab

Da ist Bofrost ein großer Wurf gelungen. Die neue App, die man im Google-Play-Store und im App-Store von Apple gratis herunterladen kann, findet großen Anklang.
Ich habe Kunden, die haben ihr Handy allenfalls mal für eine SMS an mich genutzt. Jetzt bekomme ich viel mehr Vorbestellungen. Die Kunden kommen mit der App super zurecht und finden sie praktisch.
Nur selten muß ich einige Funktionen erklären.

Erklärungsbedarf gibt es bei der Scan-Funktion. Die App ist ja in der Lage Bofrost-Produkte mit der Kamera zu erkennen und dann die entsprechenden Informationen dazu anzuzeigen.
Das klappt aber nur bei Katalogseiten! Man kann nicht in seine Gefriertruhe fotografieren und dann hoffen, daß die App die ganzen Beutel und Schachteln erkennt.
Das wäre schön, ist aber derzeit noch Zukunftsmusik. Das Problem: Die Datenmenge wäre zu groß, wenn die App alle Produkte in allen Blickwinkeln kennen müsste.

Derzeit also kann man mit der Scan-Funktion die Katalogseiten anvisieren und bekommt die Produktinfos sowie eine Bestellmöglichkeit.
Das ist super praktisch.

app-sca

Was noch etwas hapert, das ist die Terminanzeige. Weiterlesen →

Kann ich der Reinheitsgarantie von Bofrost vertrauen?

gemuese

Ich kaufe gezielt bei den Bauern bei uns in der Umgebung. Das ist jeden Samstag eine ordentliche Strecke, die ich fahre, um alles direkt beim Erzeuger zu kaufen. Der Nachteil: Ich bekomme nur jahreszeitliche Produkte. Man möchte doch aber auch mal im Winter Erbsen usw. Dosenfutter kommt mir nicht ins Haus, weil da alles Vitamine beim Konservieren weggekocht wurden.
Bofrost garantiert mir die Reinheit, was ist damit gemeint? Kann ich der Reinheitsgarantie vertrauen? Und wie ist das mit der Ökobilanz der Zulieferung?

Bofrost liefert TK-Ware. Diese wird zum besten Erntezeitpunkt geerntet und so schnell wie möglich verarbeitet.
Dadurch bleibt die Frische erhalten. Die Produkte sind sozusagen im Kälteschlaf.
Wo immer es geht, kauft Bofrost regionale Produkte ein. Nicht alle Produkte sind aber in ausreichender Menge und in der gewünschten Qualität regional verfügbar.
So hat sich beispielsweise gezeigt, daß in Schweden 1a Erbsen gedeihen, die zu 100% den Bofrost-Qualitätsansprüchen genügen. Also werden die Erbsen dort angebaut und von dort eingekauft.

Für seine Produkte gibt Bofrost die Reinheitsgarantie. Das bedeutet:
Weiterlesen →

Welche Bratpfanne ist für Dich die richtige?

bratpfanne

Gestern schrieb mir Leserin Nadine:

„Hi Bofrostmann, Ihr habt letztes oder vorletztes Jahr tolle Bratpfannen verkauft. Anfangs briet die Pfanne sehr gut. Alles löste sich so richtig schön flutschend aus der Pfanne und nichts setzte an.
Mittlerweile ist das nicht mehr ganz so toll. Der Pfannenboden ist nicht mehr seidig glatt und leicht ölig, sondern rauh, bräunlich schwarz und immer wieder kommt es mal vor, daß etwas ansetzt.
Vor allem Bratkartoffeln habe ich so gerne darin gemacht, richtig schön bei großer Hitze, die wurden ganz toll braun. Ich habe nie in der Pfanne geschnitten oder mit harten Gegenständen gekratzt und sie nur im Schonprogramm der Spülmaschine gereinigt.

Ist das normal, dass die Pfanne nach 18-24 Monaten so nachläßt??? Meine Oma hatte Pfannen, die haben ein Leben lang gehalten!

Ja, liebe Nadine, das ist in Ihrem Fall normal. Ich denke, Sie haben die Pfanne zu heiß gemacht und die Behandlung in der Spülmaschine hat ihr auch nicht gut getan.

Wir haben in dem Zeitraum Bratpfannen an unsere Kunden verkauft, die beschichtet sind.
Lesen Sie hier mehr über beschichtete Pfannen und den richtigen Umgang damit.

Die Bratpfanne

Eine gute Bratpfanne besteht vereinfacht gesagt aus drei Teilen, dem Pfannenboden, der Pfannenwanne und dem Stiel.
Der Pfannenboden soll plan auf der Kochstelle aufliegen und die Hitze von der Kochplatte aufnehmen und speichern. Diese Hitze wird auf der Oberseite dieser Bodenplatte an das Bratgut abgegeben.
Die Pfannenwanne, so nenne ich mal den eigentlichen Pfannenkörper, nimmt dieses Bratgut auf und bildet quasi den Rand.
Damit der Pfannenboden schön plan bleibt und gut die Hitze aufnehmen und speichern kann, besteht er bei besseren Pfannen aus einem Sandwich verschiedener Metalle.
Er ist in die Pfannenwanne mit eingepresst und fester Bestandteil.
Damit das Gargut nicht auf dem nackten Metall liegt, gibt es verschiedene Arten der Beschichtung. Man kann die Pfanne lackieren, emaillieren, mit Keramik- oder Steinpartikeln beschichten oder mit Teflon und anderen Kunststoffen.

Daneben gibt es auch Pfannen, die voll aus einem Material bestehen, bzw. bis auf den Sandwichkern im Boden aus einem einzigen Material gefertigt wurden.
Das sind beispielsweise Pfannen aus Gußeisen oder Stahl oder Kupfer.

Die nicht beschichteten Pfannen sind am schwersten zu handhaben. Sie finden aber in der professionellen Küche ihre Verwendung.
Wer sich einmal auf diese Art von Pfannen eingelassen hat, der wird keine andere Pfanne mehr haben wollen.
Allerdings erfordert das ein Einarbeiten in die Koch- und Brattechnik und ein sogenanntes Einfahren der Pfanne.
In neuen Ganzmetallpfannen brennt nämlich zunächst alles an, es dauert eine gewisse Zeit, bis die Pfanne richtig gut wird. Man muß auch austüfteln, mit welchen Temperaturen und welcher Garzeit man in diesen Pfannen die besten Ergebnisse erzielt.

Welche Pfanne soll ich kaufen?

Für den Hausgebrauch haben sich beschichtete Pfannen bewährt.
Sie sind leicht vom Gewicht her, leicht in der Handhabung und auch nicht extrem teuer.

Aber bitte: Kaufen Sie kein Pfannenset mit drei oder vier Pfannen, das inklusive Deckel nur 30 Euro kostet. Für so wenig Geld kann man nur Mist produzieren.
Weiterlesen →

Tolle neue Produkte bei Bofrost

Übers Wochenende habe ich mit meiner Familie wieder einige der Neuheiten gestetet.

Neu sind beispielsweise die Girasoli Carbonara.

girasoli

Das sind runde Ravioli, genauer gesagt haldrunde.

Gefüllt sind sie mit einer Mischung aus Eigelb, Ricotta-Käse, gebranntem Speck, Mozarella und etwas Sahne und geriebenem italienischen Hartkäse.
Die Füllung ist sehr aromatisch und trotzdem nicht schwer. Sie ist sommerlich leicht und dennoch sättigend.
Die Artikelnummer ist die 01695.

Unsere Meinung: Diese Ravioli schmecken super frisch und authentisch italienisch. So etwas bekommt man ansonsten nur handgemacht beim Italiener.
Wir sind begeistert und empfehlen das Produkt voll und ganz.
Weiterlesen →

Der Bofrost Blech-Bully

bulli99

Bofrost bietet zum Jubiläum einen schönen VW-Bus aus Blech an.
Manche Kunden tun sich etwas schwer, an das Eiskonfekt zu gelangen. Andere Kunden hatten andere Fragen.

Daher mal die folgenden Hinweise:

1. Da ist Eis drin! Den Bully nicht zum Spielzeug stellen, sondern erst das Eis rausnehmen und einfrieren.

2. Der Bully hat HINTEN eine abnehmbare Deckel-Klappe. (Siehe Bild.) Diesen Deckel kann man leicht abnehmen, um das Eis zu entnehmen und eventuell Stifte oder anderes Spielzeug einzufüllen.

3. Es sieht nur so aus, als ob man ihn vorne auch aufmachen könnte. Mit Gewalt geht das, aber die Frontpartie ist eingepresst und geht nach dem Abnehmen nur schwer wieder drauf.

4. Die Räder sind aus Blech. Es ist ein Blechspielzeug und kann auf Holztischen bei rasantem Kinderspiel Kratzer hinterlassen.

5. Man benötigt kein Werkzeug, um den Bully zu öffnen, keinen Dosenöffner, keinen Hammer und keinen Schraubenzieher.

6. Es ist wiegesagt ein Blechauto. Gefertigt wurde der Bully aus Weißblech. Auch wenn echte Autos draußen stehen, verträgt der Bully es auf Dauer nicht, im Garten zu stehen.

7. Der Bully ist keine exakte Nachbildung eines VW-Busses. Sammler dürfen hier keine übertriebenen Erwartungen haben. Es handelt sich vielmehr in erster Linie um eine Eisdose, die die Anmutung eines VW-Busses hat.

8. Der Bully hat keinen Motor. Keinen zum Aufziehen, keinen mit Batterien und keinen mit Benzin oder so.

9. Ja, mit viel Geschick könnte man den Bully motorisieren und fernsteuern. Dazu bedarf es aber wirklich modellbauerischen Könnens. Das Fahrzeug hat keine Radhäuser, keine durchgehenden Achsen.

10. Nein, der Bully wird nicht auf ewig im Angebot sein. Es ist ein Jubiläumsmodell. Irgendwann ist das Feiern auch mal wieder vorbei.

Jetzt gibt es wieder den Genießer-Kalender

kal2017

Alle Jahre wieder.
Wie in jedem Jahr, haben wir auch in diesem Herbst und Winter den Genießer-Kalender dabei. Für 5.95 € kann man den Kalender kaufen und 1 Euro vom Kaufpreis geht direkt an die RTL-Aktion „Wir helfen Kindern“.

Der Monats-Kalender ist ab nächster Woche offiziell erhältlich und hat zwei Kalendarien zur Auswahl. Die eine Seite zeigt immer ein hübsches Motiv und eine Monatsübersicht.
Die andere Seite zeigt auch eine Monatsübersicht, hat aber Platz für Termineintragungen. Das wird besonders von Familien geschätzt. Da kann man alle Freizeittermine, Arzttermine usw. prima eintragen.
Natürlich kann man auch aufschreiben, wann der Bofrost-Mann das nächste Mal kommt.

Das Tolle: Der Kalender ist App-kompatibel!
Mit der neuen Bofrost-App, die ich Ihnen neulich hier vorstellte, können Sie zu den tollen Rezeptideen gleich die Rezeptvideos anschauen.

Ja, und weil letztes Jahr eine Leserin gefragt hat: Der Kalender gilt für 2017, auch wenn ich ihn jetzt in 2016 schon vorstelle.

Wenn also das nächste Mal der Bofrost-Mann klingelt, dann lassen Sie sich doch auch einen dieser schönen Kalender geben.
Er ist auch als Geschenk geeignet.

Bofrost Lachsforellen auch ohne Auftauen zubereiten

Zwei Kundinnen haben sich bei mir beklagt, daß sie unsere Lachsforellenfilets mit Haut (Artikel-Nummer 00574) zubereiten wollten und dann feststellten, daß die ja erst etliche Stunden aufgetaut werden müssen.
Die Frage war, ob man die Lachsforellenfilets ohne Qualitäts- und Geschmackseinbuße auch in gefrorenem Zustand zubereiten kann.

Die Antwort: Ja klar, das geht sogar prima!

lachsforelle00

Etwas Butter und Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Die gefrorenen Lachsforellenfilets mit der Hautseite nach unten (!) in das heiße Fett legen.
Die Temperatur etwas zurückschalten.
Nach 4 Minuten wenden.

lachsforelle01

Nach schon 8-9 Minuten sind die Lachsforellenfilets gar.

Tipp: Zum Schluß noch einmal kurz bei hoher Hitze auf der Hautseite kross braten, dann servieren.

Würzen Sie nur mit Salz und Pfeffer! Herrlich!

Topf auflegen

Hallo, ich habe bei Bofrost einen Stieltopf gekauft. Der hat im Deckel seitlich Löcher, sodass man das Kochwasser abgießen kann.
Regelmäßig schwallt mir dann aber heisser Dampf über die Hände.

Haben Sie irgendeinen Tipp, wie ich das vermeiden kann?

Das kenne ich. Im ersten Moment macht einem ein bißchen Dampf nichts aus. Aber bis das ganze Kochwasser abgelaufen ist, dauert es eine Weile und immer mehr Dampf steigt auch aus der Spüle auf.
Ich mache es daher immer so, wie auf dem folgenden Bild gezeigt:

topf11

Ich gieße ein wenig Wasser ab und lege den Topf dann an der Kante des Spülbeckens auf.
Dabei halte ich ihn, bin aber außerhalb des Dampfbereichs.

Beim Wiederaufrichten des Topfes den Deckel leicht festhalten!

Ich hoffe, der Tipp hat Ihnen geholfen.

Der Bofrost-Wagen brummt nicht

bofis-schweiz

„Ich wollte mich mal beschweren“, hat eine Frau am Telefon gesagt. „Ihr Fahrer steht immer die ganze Nacht bei uns in der Straße und brummt.“
Das sagte sie am Telefon, als sie gestern bei uns in der Niederlassung angerufen hat.

Man konnte die Dame beruhigen, zumindest in Hinblick auf Bofrost.

Denn das war kein Bofrost-Auto, das da in ihrer Straße vor sich hin brummte.

Was die Frau meinte, war ein Kühlwagen, der ganz ähnlich aussah, wie unsere Bofis. Allerdings hat der Wagen keine Aufschrift, ist also ganz weiß. Außerdem hat er an den Seiten des Kühlaufbaus kleinere, aber dafür doppelt so viele Türen.
Wie ich inzwischen weiß, gehört der Laster einem türkischen Geschäftsmann, der damit türkische Lokale beliefert.

Der große Unterschied zum Bofrost-Kühllaster: Der Wagen hat ein Kühlaggregat. Um die Minusgrade im Inneren zu halten, springt während der Fahrt immer wieder ein Kühlaggregat an. Wenn der Wagen nachts abgestellt wird, stöpselt der Mann ihn mit einem langen Kabel an der Steckdose an. Dann brummt der Kühlkompressor vor sich hin.

Bei den Bofrost-Autos ist das anders.
Die funktionieren so ähnlich wie eine Kühltasche. Die Kälteplatten im Aufbau werden auf dem Hof der Niederlassung über Nacht quasi mit Kälte geladen. Die hält dann den ganzen Tag, weil die Autos so gut isoliert sind.

Da brummt nichts und da springt auch kein Aggregat an.

Seite 1 von 19912345...102030... »|
Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen