Was mache ich mit den Bonuspunkten?

Sorry für die Frage, aber ich habe jetzt laut Besuchsnachricht 212 Bonuspunte. Wo kommen die her, was mach ich damit?

Bei jedem Einkauf können Sie Bonuspunkte sammeln. Die Anzahl der zu erzielenden Punkte stehen bei jedem Artikel dabei.
Die gesammelten Punkte können Sie dann als Zuzahlung für attraktive Prämien eintauschen.
Es gibt tolle Produkte bei Bofrost, die jeder Kunde bestellen kann. Wenn Sie aber Ihre Bonuspunkte einsetzen, erhalten Sie diese Artikel um einiges günstiger.

Hier die infos zur Aktion:
Weiterlesen →

Was macht die Maus?

Was macht die Maus im Bofrost-Katalog?

Bei Bofrost ist die Maus los. Und zwar die Maus aus der „Sendung mit der Maus2. Sie und ihre lustigen Begleiter sind nicht nur ein Spaß für die Kinder, sondern wie wir alle wissen, auch für die Erwachsenen.

Es gibt nicht nur tolle Maus-Spezialitäten, sondern auch die Maus und den Elefanten aus Plüsch.

Fisch einfach dünsten

Lieber Rolf,
ich kaufe gerne Fisch bei bofrost. In letzter Zeit vor allem den Köhler.
Dazu habe ich zwei Fragen:

1. Was ist Köhler eigentlich
2. Wie dünste ich den am besten?

Wenn Du Zeit hättest, mir das zu beantworten, wäre ich Dir sehr dankbar.

Liebe Hanne,

der Köhler ist ein dorschartiger Fisch.
Du kennst ihn wahrscheinlich unter dem Begriff Seelachs. Dieser Name wurde vor Jahrzehnten von der Fischindustrie erfunden, obwohl der Köhler nicht zu den Lachsen gehört.
Wahrscheinich sollte der Name verkaufsfördernd wirken. Aber eigentlich weiß jede Hausfrau, daß Seelachs kein Lachs ist. Dennoch haben sich viele Lebensmittelkonzerne dazu entschlossen, den irreführenden Namen allmählich durch den eigentlichen richtigen Namen Köhler zu ersetzen.
Weiterlesen →

Spatzenfisch – seltene Leckerei

Hallo Rolf,

ich habe bei meiner Schwiegermutter einmal Spatzenfisch serviert bekommen. Leider ist sie inzwischen verstorben. Nun spricht mein Mann immer von diesem Gericht.
Ich würde es ihm zum 55. Geburtstag gerne mal kochen.
Nun erinnere ich mich aber nur noch daran, daß es eine seltene Kombination aus Schupfnudeln und Fisch war. Zu den Schupfnudeln sagte meine Schwiegermutter wohl Spatzen.

Hast Du eine Idee?

Lotte aus Gera

Ja, das kenne ich.
Es handelt sich tatsächlich um Schupfnudeln. Diese werden mit etwas Butter in der Pfanne scharf angebraten. Es kommen keine Zwiebeln und keine Speckwürfel dazu. Diese würden den feinen Fischgeschmack überdecken.
Den Fisch kannst Du braten oder dünsten. Man nimmt weißen Fisch ohne Panierung.
Dazu gehören klassischerweise Spinat und eine helle Senfsoße.
Weiterlesen →

Der will ja nur spielen

Ich mag ja Hunde. Wir haben selbst einen.
Aber der ist halbwegs gut erzogen.

Während andere einen Haufen Geld beim Hundeflüsterer lassen oder mit ihrem Pintscher sogar zum Hundepsychologen gehen, reicht es uns, daß unser Hund kommt, wenn wir ihn rufen, daß er sich hinlegt und liegen bleibt, wenn wir Platz rufen und daß er von jeglichem Tun sofort abläßt, wenn wir Nein rufen.
Also, so supergut erzogen muß für uns ein Hund nicht sein.

Aber, was ich manchmal so in den Kundenhaushalten erlebe, finde ich schon bemerkenswert.
Weiterlesen →

Die klassische Kaffeetasse stirbt

Die klassische Kaffeetasse mit Untertasse stirbt langsam aus, oder?

Beim Kaffeekränzchen von Tante Lina gibt es sie noch, die klassische kleine Kaffeetasse aus feinem Porzellan mit Untertasse.
Aber Tante Lina brüht ihren Kaffee ja auch noch von Hand auf und serviert ihn in einer Kaffeekanne.

Ansonsten scheint es mir so zu sein, als ob der Pappbecher auf dem Vormarsch ist.
Weiterlesen →

Tach, Herr Bofrost!

Die alte Dame ist ja wirklich niedlich. So eine nette Kundin! Ich mag die Frau und sie mag mich.
Aber egal, was ich mache, sie will sich meinen Nachnamen nicht merken oder findet ihre Vorgehensweise besser.
Auf jeden Fall bin ich seit dem ersten Tag für sie nur „Herr Bofrost“.

„Ach, Tach, Herr Bofrost! Heute brauch ich mal Spinat und Rotkohl.“

Und wenn ich die Frau mal anrufen muß, dann bräuchte ich gar nicht erst meinen Nachnamen zu sagen, sie fragt nämlich immer sofort: „Wer? Kenn ich nicht!“
Aber wenn ich dann sage „Hier ist Ihr Herr Bofrost“, dann ist sie glücklich.

Also bin ich halt eben der Herr Bofrost.

Wer ist online?

Das weiß ich nicht, aber wir wissen, wie viele Leser gleichzeitig online sind.
Eine entsprechende Anzeige findest Du in der Seitenleiste ganz unten.

Die höchste Zahl war jetzt, Mitte Oktober, mit 211 Benutzern erreicht.
Insgesamt waren an diesem Tag 500 Benutzer auf der Seite Frostmann.de unterwegs.

Zu warm ist auch nicht gut

Jetzt ist es ja schon merklich kühler. Vor allem morgens merkt man es, dass wir auf den Winter zugehen.
Da ist es praktisch, daß man im Auto eine Heizung hat.
Damit kann man es sich mollig warm machen, wenn man es braucht.

Ich brauche es aber nicht!
Mir reicht es, wenn ich morgens kurz das Gebläse anmachen kann, um die Scheiben freizublasen.

Ansonsten bin ich warm genug angezogen. Ich kann ja schlecht den ganzen Tag das Spiel Jacke-aus-Jacke-an spielen. Also habe ich die warme Weste und darüber die Jacke an.
Bei dem vielen Ein- und Aussteigen wird es mir dann sowieso warm.

Aber seit heute Morgen um 11 geht die verd**** Heizung im Auto nicht mehr aus. Da muß sich irgendwas ausgehängt oder verklemmt haben.
Es ist kaum auszuhalten, wenn einem die heiße Luft aus den Lüftungsschlitzen entgegenbläst.
MMache ich die Auslsse zu, bläst es umso stärker direkt an der Scheibe raus.

Also fahre ich mit offenem Fenster.

Seite 1 von 21812345...102030... »|
Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen