Tanzendes Ampelmännchen

Ob das wirklich ernst gemeint ist, das weiß ich nicht, und als Berufsautofahrer hätte ich von dem tanzenden Ampelmännchen, das in folgendem Video vorgestellt wird, auch nicht besonders viel. Aber vielleicht könnte man sich dann während der Wartezeit an einer Ampel durch die tanzenden Fußgänger unterhalten lassen:

Was habe ich heute gelernt?

Heute habe ich gelernt, dasse wir alle künftige so sprechene, dasse iste doche klar, oderrr?
Außerdem habe ich gelernt, daß Bärbel Schäfer weg ist. Da gab es heute eine andere Dame, die mir viel besser gefällt als des Michels Schäfer-Bärbel, meine Meinung.
Leider hat die Frau keinen Namen, vielleicht ist er auch unaussprechlich, wer weiß das schon?

Unaussprechlich ist auch das Wort Uhrzeit, das ab jetzt auf Bofrost-Deutsch Zeituhr heißt. Wir kommen also immer zur selben Zeituhr, ja machen wir.

Und wir sitzen künftig alle rechts im Auto, so wie in England und so wie es auf diesem Beweisfoto auf bofrost TV zu sehen ist:

boforstautobofrosttv

Was gibt’s noch Neues? Rollen für den Thermodrucker darf man nicht in die Sonne legen, sonst werden sie schwarz.

Weiterlesen →

Danke für die Tips!

Die nachfolgende Mail habe ich gestern Abend erhalten. Der Absender bat zwar darum, daß sie nicht im Blog erscheint, ich finde aber, daß sie so schön ist, daß man sie ruhig bringen kann.
Außerdem finde ich, daß aus der Mail keine Rückschlüsse auf den Absender möglich sind.

Hallo Rolf,

eine tolle Seite hast Du hier aufgebaut. Ich schaue oft “vorbei” und finde gerade heute nützliche Tips in Bezug auf den Verkauf der Loomschüsseln.

Bisher hatte ich meine Probleme die Schüsseln an den Mann oder die Frau zu bringen. Wenn ich in der NL höre wieviel die anderen verkauft haben, kann ich mir jedes Mal in den Allerwertesten beißen. Oft kommen Selbstzweifel, ob meiner verkäuferischen Art (ich bin erst einige Monate bei bofrost*).

Selbstzweifel führen dann dazu, sich zu hinterfragen und manchmal auch zu überlegen, ob der Job denn wirklich der richtige ist.
Und ja, er ist es. Es gibt soviel positive Aspekte.
Negativ ist halt der Verkauf einzelner Produkte wie derzeit die Loom Schüsseln.
Naja und der Umgang des BVL in der Einarbeitung. Aber das ist eine andere Geschichte…

Ich biete die Aktionsprodukte natürlich auch an. Meine Kollegen sind da nicht wirklich eine große Hilfe, wenn ich um Rat frage.
Umso begeisterter bin ich über Deine intensive Ausführung über dieses Produkt, gerade in Hinsicht auf den Verkauf. Es würde mich freuen, wenn Du das in Zukunft auch bei anderen Non Food Produkten machen würdest. Es geht mir nicht um’s abgucken, sondern darum sich Tips zu holen :-))

Weiterlesen →

Moin

Zwei Stunden Versammlung heute Morgen. Okay, hat was gebracht, echt gut, aber es kostet halt so viel wertvolle Zeit.
Auf der anderen Seite haben wir neue Leute und da ist jede Minute Schulung und Information wichtig.
Es gab auch Zeiten, da sah das anders aus.

FAZ findet Bofrost nicht so gut

Die FAZ hat in Ihrem Online-Angebot derzeit einen Artikel, in dem Bofrost und Eismann verglichen werden.
Dabei kommt die subjektive Testerin mit ihren Kollegen zu dem Ergebnis, Eismann sei mit Note 2 (Bofrost 2,25) besser.
Punkte gab es folgendermaßen:

Sortiment: Eismann 700 Produkte Note 1, Bofrost 450 Note 3.
Packungsgröße: Eismann nur Standardgröße Note 3, Bofrost auch kleine Packungen Note 2.
Bestellung: Eismann kompliziert Note 4, Bofrost unkompliziert Note 2.
Lieferung: beide pünktlich, freundlich Note 1.
Ware: Eismann ein falsches Produkt geliefert Note 3, Bofrost alles korrekt Note 2.
Geschmack: siehe unten, Eismann Note 1, Bofrost Note 3.
Preis: Eismann 53,60 € Note 2, Bofrost 54,60 Note 3.
Einkaufsmenge Preis/Kilo: Eismann 6,50 € Note 1, Bofrost 7,03 € Note 2.
Gesamtnote: Eismann 2,0, Bofrost 2,25

Ich finde, das ist ein wirklich dünnes Eis, auf das sich die Tester da begeben.
Die Vergabe der Noten ist willkürlich. Warum wird die Frage nach kundenfreundlichen Kleinverpackungen bei Bofrost nur mit 2 und bei Eismann mit 3 bewertet. Fakt ist: Bofrost hat diese Kleinverpackungen, Eismann nicht!
Das ist nur ein Beispiel für die willkürliche Notenvergabe. Entweder der eine hat es oder er hat es nicht im Angebot.

Viel besser wäre es gewesen, man hätte Pluspunkte vergeben. Dann sieht das Ergebnis auf einmal nämlich ganz anders aus!

Sortiment: Eismann 700 Produkte, Bofrost 450, PLUS für Eismann.
Packungsgröße: Eismann nur Standardgröße, Bofrost auch kleine Packungen, PLUS für Bofrost.
Bestellung: Eismann kompliziert, Bofrost unkompliziert, PLUS für Bofrost.
Lieferung: beide pünktlich, freundlich, UNENTSCHIEDEN
Ware: Eismann ein falsches Produkt geliefert, Bofrost alles korrekt, PLUS für Bofrost.
Geschmack: siehe unten, Eismann hat den Testern besser geschmeckt als Bofrost, PLUS für Eismann.
Preis: Eismann 53,60 €, Bofrost 54,60 €, der Preisunterschied ist so minimal, also UNENTSCHIEDEN.
Einkaufsmenge Preis/Kilo: Eismann 6,50 € Note 1, Bofrost 7,03 €, Minimaler Unterschied UNENTSCHIEDEN.
Gesamtnote: 2 x PLUS für Eismann, 3 x PLUS für Bofrost.

Weiterlesen →

  • Veröffentlicht in: Ware

Fensterkunde

Ich habe einen Kunden, vielleicht so Mitte 50, der kommt nie runter an die Tür seines Einfamilienhauses. Der Mann guckt immer nur aus dem Fenster, den ganzen Tag.
Egal, wann man da vorbei kommt, der liegt im Fenster und schaut dem Geschehen auf der Straße zu.
Wenn ich dann dort hinkomme, schickt er seine Tochter mit einer Kühlbox an die Tür, ruft mir vom ersten Stock die Bestellungen zu und die Tochter nimmt dann alles an.
Erst habe ich gedacht, der Mann sei zu bequem, doch neulich kam ich dort hin und er war nicht am Fenster, das erste Mal seit Jahren.

Seine Tochter erzählte mir dann, er müsse für ein paar Tage das Bett hüten und sie erzählte mir weiter, daß ihr Vater gar nicht laufen könne, er sei gelähmt.
Deshalb komme er nie runter. Mit Krücken kann er mit stocksteifen Beinen kleine Schritte machen, was aber sehr anstrengend ist. So bugsiert er sich jeden Tag einen Stuhl ans Fenster und nimmt darauf unter großen Mühen eine Art kniende Haltung ein.
Wie man sich das genau vorstellen muß, weiß ich auch nicht.

Jetzt sehe ich den Mann auch schon wieder mit ganz anderen Augen.

Trauriger Anlass

Ich rufe abends nochmal bei Kunden an, die ich trotz fester Terminabsprache und ansonsten guten Kontakt, einfach nicht angetroffen habe.
Dann erfahre ich, daß die Frau gestorben ist. Der Mann ist ganz traurig und will die nächsten 14 Tage auch nicht beliefert werden, er habe jetzt andere Sorgen. Klar, dafür hat man ja Verständnis.
Aber wenigsten hat er nicht gesagt: Das brauchen wir jetzt nicht mehr.

Was ich aber erzählenswert finde ist das hier:

Ich rufe da also an und melde mich mit “Bofrost” und meinem Namen.
Das sagt der Mann: “Das habe ich alles schon geklärt, die Urne wird zugeschickt.”

Weiterlesen →

Kleingeld

Normalerweise zahlt man größere Beträge ab 10 Euro mit einem Geldschein und bekommt dann einige Cent und ggf. Scheine als Wechselgeld zurück.
Gestern hat mir eine Kundin (mal wieder) einen Beutel mit gesammeltem Kleingeld zur Bezahlung hingelegt. “Das ist auch Geld!”, beteuerte sie und weil ich nicht mit ihr herumzackern wollte, habe ich den geforderten Betrag abgezählt und mitgenommen.
Praktisch ist das nicht.

10eurohinten
10eurovorne

Aber auf der Tour habe ich dann mal über unser Geld nachgedacht. Als es noch DM-Scheine gab, war der Zwanziger der geläufigste Schein bei mir und vielleicht noch der Zehner.
Heute hat jeder fast nur noch 50-€-Scheine, weil die ja besonders oft von Automaten ausgespuckt werden.

Weiterlesen →

Seite 1 von 15312345...102030... »|
Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen