Kontakt durch Bofrost

Eine Zuschrift erreichte mich über die Weihnachtsfeiertage.

Lieber Herr Frostmann,
ich habe durch Zufall diese Kontaktseite entdeckt und möchte Ihnen folgendes Problem darstellen:

Seit einigen Monaten wohne ich in einer neuen Wohnung mit einer neuen Telefon-Nummer.
Kurz nach dem neue Nummer geschaltet war, hatte ich auch schon eine Ankündigung, dass mich der Bofrost-Fahrer dann und dann besuchen würde.
Zum einen, woher hat er diese Nummer, die noch nirgendwo veröffentlicht war?
Tags drauf hatte ich einen Prospekt im Briefkasten- Das gab mir schon zu denken!
Zum anderen kam dann ein Anruf einer Dame aus der Verwaltung, sie würde mich gern als Neukunden werben.

Nun dachte ich, ein wenig Vorrat hin und wieder kann nicht schaden.
Ich bestellte etwas aus dem Flyer, was der Dame aber nicht genügte, die Erstbestellung müsse einen Wert von 36.– Euro betragen.
Also suchte ich eine Weile herum, bis wir auf die Summe kamen. Sie war hoch erfreut und versicherte künftig keinen Mindestbestellwert.

Das war im November.

Anfang Dez. kam die Ware.
Der Fahrer war nett und freundlich und wollte gleich eine neue Bestellung aufnehmen.

Ich lehnte ab, weil ich allein lebe und soviel nicht brauche.
Er wollte jedoch unbedingt, dass ich ein Produkt im Bonusspreis für Neukunden nehme.
Es erschien mir schon etwas aufdringlich, aber ich zwang mich, abzuwarten.
Also nahm ich das angepriesene Fischfilet. Dann die Frage, ob ich zu Weihnachten noch etwas bräuchte. Ich lehnte dankend ab, hätte alles.

Er schrieb es sich auf im Display und wir vereinbarten, dass er erst im neuen Jahr wiederkäme und ich bis dahin auch keine Anrufe wünsche.
Mi.19.12. kam ein Anruf auf AB, dass mich der Fahrer am 21.12. wieder besuchen würde.

Ich vertraute auf die Absprache. Am Nachmittag des Tages klingelte es und da ich krank war und im Bett lag, ignorierte ich dieses, fand jedoch keine Ruhe, es klingte wieder, diesmal ausdauernder.

Mühsam stand ich auf und erkannte das Bofrost-Auto auf der Straße. Ich öffnete nicht. Nach etwa zwei Stunden klingte der Bofrost-Fahrer wieder.

Ich öffnete diesmal und erklärte den Sachverhalt und wies zweimal daraufhin, dass wir keinen Besuch vor Weihnachten vereinbart hatten.
Der Fahrer zuckte nur die Achseln, gab keine Erklärung. Ich kaufte nichts, war verärgert und auch erschöpft, fühlte mich irgendwie bedrängt. Ich bin gespannt auf das neue Jahr.

Sollte das so weitergehen, lasse ich mich als Kundin wieder löschen.

Beste Grüße

So sollte es natürlich nicht laufen.

Also, das Modell funktioniert so: Man wird angesprochen, ob man den Service und die Produkte von Bofrost ausprobieren möchte.
Dann bestellt man testweise etwas und das wird einem geliefert.
Das sind oft Extra-Touren und Extra-Verkäufer, die das abwickeln.
Gleichzeitig wird man in das System eingepflegt und von nun an regelmäßig besucht. Dabei gibt es keinen Kaufzwang und keinen Mindestbestellwert.

Normalerweise sollte der Wunsch eines Kunden, nicht beim nächsten Mal wieder besucht zu werden, respektiert werden.
Es ist aber nicht so ganz einfach, das auch weiterzugeben. Manche Kollegen nehmen diesen Wunsch zwar zur Kenntnis, aber man kümmert sich dann nicht mehr drum. Sie denken, wenn die Kundin nichts will, kann sie das ja sagen.
Die Erfahrung lehrt, daß Kunden oft sagen: „Sie brauchen in drei Wochen nicht zu kommen“, und wenn man dann versehentlich (oder als Urlaubsvertretung ohne diese Info= doch dorthin kommt, benötigt die Kundin doch was.

Aber wie gesagt, ich respektiere den Wunsch meiner Kunden. Aber es gibt ja noch die Niederlassung und das Callcenter.
Die arbeiten sich anhand von Fehlbesuchen und Nichtbestellungen durch den Kundenbestand und versuchen, auch die Kunden anzusprechen, die keinen Besuch hatten bzw. nichts bestellt haben.
Es ist immer wieder so, daß manchmal die linke Hand nicht weiß, was die rechte tut.

Im Zweifelsfall hilft es immer, wenn man in seiner Niederlassung anruft.
Die Nummer steht auf den Benachrichtigungskarten und auf den Türen der Bofrost-Autos.

Seien Sie bitte nicht böse. Sprechen Sie nochmal mit Ihrem Bofrostmann und geben Sie ihm noch eine Chance.

Kommentare sind geschlossen.

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.