Darf ich aufgetaute Früchte wieder einfrieren?

Hallo lieber Herr Bofrost!
Ich hab schon viele Antworten zu meinem Thema im Netz gefunden, aber alle waren mit zu aufgeblasen oder zu unglaubhaft. Deshalb will ich meine Frage mal hier stellen:
Ich habe heute bei meinem Bofrost TK Obst gekauft. (Mischung, Erdbeeren und Himbeeren).
Versehentlich blieben die Früchte aber noch auf dem Küchentisch liegen und sind angetaut. Ich habe sie dann noch schnell in die Gefrierung gegeben.
Nun aber meine Frage: Muß ich die jetzt wegwerfen? Im Netz steht überall, daß die nun ungenießbar seien. Gibt es eine Gefährdung durch dieses Obst?
Vielen Dank im Vorraus!

Bei Obst kommt es darauf an, daß es möglichst schnell schockgefrostet wird. Das kann man nur in der Fabrik machen, nicht zu Hause. Die Gefriergeräte zu Hause schaffen die notwendigen niedrigen Temperaturen nicht.
Durch das langsame Gefrieren daheim entstehen spitze Eiskristalle, die die Zellwände des Gefriergutes durchdringen. Bei Obst führt das dazu, daß es matschig wird, an Konsistenz und Aussehen einbüßt und sehr viel Saft beim Auftauen verloren geht.
Beim Schockfrosten entstehen diese Kristalle nicht in dieser Form und das Obst bleibt schön in Form.

Tauen Sie nun schockgefrorenes Obst an und frieren Sie das dann wieder ein, passiert dem Gefriergut dadurch nichts Schlimmes. Ich nehme mal an, wir reden von normalen Zimmertemperaturen und angetautem Obst.
Lediglich werden Sie das oben beschriebene Phänomen beobachten, daß sich Konsistenz und Aussehen der Früchte nachteilig verändert. Wahrscheinlich werden sich vor allem die Himbeeren in eine Art Brei verwandeln.
Rein genußtechnisch steht aber einer weiteren Verwendung nichts im Wege. Man muß dann halt Shakes, Fruchtsoßen oder etwas anderes in der Art machen.

Gesundheitliche Bedenken müssen Sie aber nicht haben.
Bedenken Sie, daß das Tiefkühlen nur die Zersetzungsprozesse verlangsamt, aber nicht ganz aufhält. So gesehen ist Obst ohnehin nicht ewig im Gefrierschrank haltbar. Durch kurzzeitiges Antauen passiert aber nichts.

Tip:
Sie können sehr gut mit solchen Früchten einen Tortenboden belegen. Nehmen Sie hierzu Tortenguß in der entsprechenden Farbe (ich würde Rot empfehlen).
Geben Sie die Früchte zum Abtropfen in ein Sieb und fangen Sie den austretenden Saft auf.
Verlängern sie den Saft nötigenfalls mit Wasser.
Vermischen Sie den Tortenguß mit der vorgeschriebenen Menge Zucker in einem Topf, geben Sie die Flüssigkeit hinzu und kochen Sie den Tortenguß nach Tütenaufdruck.

Nun bestreichen Sie den Tortenboden dünn mit etwas Marmelade, die Sie in der Mikrowelle etwas flüssig gemacht haben.
Das versiegelt den Boden gegen Durchweichen.

Geben Sie nun die Früchte auf den Tortenboden und verteilen Sie diese.
Wenn das nicht so schön aussieht, schneiden Sie eine Banane in hauchdünne Scheiben und belegen damit den Boden ringsherum an Rand entlang, das gibt eine tolle Optik!
Nun den Tortenguß darübergießen und schön verteilen.
Sie werden sehen, daß schmeckt!

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. HALLO. HALLO??? 1. HERR BOFROST UND 2. MISCHUNG MIT ERDBEEREN UND HIMBEEREN….. HÄ. GANZ EHRLICH, ICH GLAUB DA HAT DICH JEMAND VERÄPPELT.

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen