Das Böse ist immer und überall

Mir ist da schon länger was aufgefallen.

Es gibt ja in jedem Betrieb was zu meckern.
Ich bin ja nicht bei Bofrost geboren worden. Vorher war ich bei einigen anderen Unternehmen. Und überall wurde über die Arbeit, die Arbeitsbedingungen und natürlich „die da oben“ gemotzt.
Das scheint irgendwie zum Arbeitsleben dazu zu gehören.

In gewisser Weise glaube ich sogar zu erkennen, dass diese latente Meckerei auch ein bißchen der Motor des Ganzen ist.
Und natürlich will ich auch nicht verschweigen, dass nicht alles in jedem Betrieb erste Sahne ist. Auch bei Bofrost nicht.

Ob das wirklich so ist, oder ob die angemeckerten Umstände evtl. nur so empfunden werden, lasse ich mal offen. Das wird sich von Betrieb zu Betrieb und von Belegschaft zu Belegschaft erheblich unterscheiden.

Auf der anderen Seite denke ich darüber nach, wie es ist, wenn ich in gemütlicher Runde von einem Bekannten gefragt werden, wie ich meine Arbeit finde und wie das bei Bofrost so ist.
Ja und was erzählt man dann? Dann erzählt man doch in erster Linie, wenn nicht überhaupt, nur das Gute. Dass man gutes Geld verdienen kann, wenn man sich anstrengt. Dass man einen relativ krisensicheren Job in einem großen Familienunternehmen hat, dass man weitestgehend sein eigener Herr ist, dass man herumkommt und dass man nicht den ganzen Tag in einer miefigen Fabrikhalle arbeiten muss.

Und ich habe es mir seit einigen Jahren zur Devise gemacht, diese Vorteile und diese positive Sichtweise auf meine Arbeit auch im Gespräch mit den Kollegen anzubringen.

Im Grunde genommen geht es mir seitdem besser. Ich diskutiere nicht jeden Morgen und Abend mit Kollegen über das Bitterböse, ich ärgere mich nicht, sondern ich sage: Seid froh, dass Ihr so einen Job habt.

Ich weiß ja nicht, obs an mir liegt, aber ich bon schon lange dabei, viele Neue orientieren sich an uns alten Hasen, und seitdem ich so unterwegs bin, ist irgendwie das Arbeitsklima freundlicher und positiver geworden.
Auf einmal ist das Böse eben nicht mehr immer und überall.

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen