Der Unfall des Bofrost-Verkäufers aus Bogen bewegt alle. Jetzt spenden!

Unglaublich viele haben sich bei mir gemeldet, als ich vor einiger Zeit spontan bei Facebook geschrieben hatte: „Wenn jede Kollegin und jeder Kollege nur einen Euro geben würde…“

Es geht um den Tod des 48-jährigen Kollegen aus Bogen. Hier noch einmal der komplette Bericht:

Da steht man stumm und schweigt: Bofrostmann tödlich verunglückt

Eine schreckliche Tragödie hat sich am Mittwochmorgen in Bogen ereignet. Gegen 9 Uhr krachte ein Lieferfahrzeug der Firma Bofrost in eine Hausmauer in der Deggendorfer Straße. Der 48-jährige Fahrer wurde dabei derart schwer verletzt, dass er leider noch am Unfallort verstarb.

© Foto: Mathias Adam

© Foto: Mathias Adam

Mehr zu dem tragischen Unfall hier.

Danke an Stefan für die Meldung.

Ich bin bestürzt und empfinde große Trauer. Der Beruf des Bofrost-Verkaufsfahrers ist nicht wirklich ein gefährlicher Beruf, umso erschütternde ist es, wenn so etwas passiert.
So wie es aussieht, ist der Kollege nicht zu schnell gefahren und scheint auch ansonsten keinen Fehler gemacht zu haben.
Es wird untersucht, ob er vielleicht einen Infarkt o.ä. erlitten hat.

Herzlichen Dank an die IDOWA Mediendienste, die uns ihr Beileid zum Tod des Kollegen aussprechen und deren Fotograf Mathias Adam die Wiedergabe des obigen Fotos honorarfrei auf frostmann.de gestattet.

Inzwischen hat sich die Familie des Verunglückten bei mir gemeldet. Aus der persönlichen Mail zitiere ich auszugsweise:

Hallo lieber Rolf,
Von den Bogener Kollegen erfuhren wir von dem Spendenaufruf, welchen Sie ins Leben gerufen haben. Für Ihren unglaublichen Einsatz und ihr Engagement, welches Sie mir und meinen 4 Mädels entgegenbringen möchten wir uns von ganzem Herzen bedanken. Wir sind sprachlos,dass unser Schicksal so viele berührt hat.
Liebe Grüße von B. und den 4 Mädels

Auch die zuständige Niederlassung hat sich gemeldet und teilt nun eine Kontonummer mit, unter der gespendet werden kann.

Lieber Rolf Frostmann,

ich habe gesehen, dass Sie in Ihrem Blog und auch auf Ihrer Facebook-Seite über den tragischen Tod unseres lieben und geschätzten Kollegen aus der Niederlassung Bogen berichtet haben. Auch ich als Regionalvertriebsdirektor war und bin immer noch fassungslos und betroffen angesichts dieses schmerzlichen Verlustes. Die Anteilnahme der Kollegen hat mich und auch die Familie gefreut.

Ebenso habe ich mich gefreut zu lesen, dass Sie eine Spendenaktion für die Familie anregen, bei der einige Ihrer Freunde spontan Ihre Beteiligung zugesagt haben.

Ein solches Spendenkonto haben die Niederlassungs-Kollegen aus Bogen bereits eingerichtet. Seien Sie versichert: Jeder Euro kommt bei der Familie an und jeder Euro wird dort auch gebraucht.

Ich würde mich daher freuen, wenn Sie die Kontodaten auf Ihrem Blog und auf Ihrer Facebook-Seite veröffentlichen:

Kontonr: 5326915
BLZ: 742 90000
IBAN: DE 91 742 900 000 005 326 915
BIC: GENODEF1SR1

Vielleicht können wir gemeinsam für die Familie durch eine finanzielle Unterstützung zumindest eine Sorge mindern.

Ich bedanke mich schon jetzt für Ihre Unterstützung – auch im Namen des gesamten Unternehmens bofrost*.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas H.
Regionaler Vertriebsdirektor

Ich habe schon gespendet. Und Du?

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hi, ich bin Verkaufsfahrer in Hemhofen bei Erlangen. Wen gebe ich
    als Kontoinhaber an ? gruss Jürgen

  2. Heute haben erst mal die Katalogverteiler ihren Beitrag geleistet, mal sehen, was in der NL noch zusammen kommt.

  3. Hallo !

    leider gibt es einen neuen Unfall mit Todesfolge.
    http://www.lvz.de/Region/Geithain/Transporter-kollidiert-mit-Sattelauflieger-ein-Schwerverletzter

    Die Kollegen der Niederlassung Kohren-Sahlis trauern um einen geschätzten Kollegen.
    Der Verkaufsfahrer André Bergler ist am 28. Oktober 2016 an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls,
    der sich während der Tour ereignete, verstorben.

    „Unsere tiefe Anteilnahme gilt seiner Familie, der wir viel Kraft wünschen“, sagt Klaus Reißmann, Gebietsmanager Kohren-Salis und Kesselsdorf.
    Für die Ehefrau und den Sohn, hat die Niederlassung ein Spendenkonto eingerichtet.

    Kontoinhaber: Doreen Molnar

    IBAN: DE98 8605 5592 1632 3726 45

    BIC: WELADE8LXXX bei Stadt- und Kreissparkasse Leipzig

    Verwendungszweck: Spendenkonto André Bergler

    Das Konto ist als Treuhandkonto auf Doreen Molnar, Bezirksleiterin, eingerichtet
    und kann nur im Falle einer Spende an die Familie von André Bergler aufgelöst werden.
    Das Spendenkonto bleibt bis zum 30.11.2016 geöffnet.

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.