Fisch einfach dünsten

Lieber Rolf,
ich kaufe gerne Fisch bei bofrost. In letzter Zeit vor allem den Köhler.
Dazu habe ich zwei Fragen:

1. Was ist Köhler eigentlich
2. Wie dünste ich den am besten?

Wenn Du Zeit hättest, mir das zu beantworten, wäre ich Dir sehr dankbar.

Liebe Hanne,

der Köhler ist ein dorschartiger Fisch.
Du kennst ihn wahrscheinlich unter dem Begriff Seelachs. Dieser Name wurde vor Jahrzehnten von der Fischindustrie erfunden, obwohl der Köhler nicht zu den Lachsen gehört.
Wahrscheinich sollte der Name verkaufsfördernd wirken. Aber eigentlich weiß jede Hausfrau, daß Seelachs kein Lachs ist. Dennoch haben sich viele Lebensmittelkonzerne dazu entschlossen, den irreführenden Namen allmählich durch den eigentlichen richtigen Namen Köhler zu ersetzen.

Ich zitiere mal aus Wikipedia:

Der Köhler oder Kohlfisch (Pollachius virens) gehört zur Familie der Dorsche und damit zur Ordnung der dorschartigen Fische. Fischer und Angler benennen ihn in der Regel mit seinem eigentlichen Namen „Köhler“, in der Fischindustrie wird jedoch der aus zoologischer Sicht irreführende Name Seelachs als verkaufsfördernd angesehen – obwohl der Köhler nicht zu den Lachsen zählt, die zur Familie der Salmoniden („Forellenfische“, „Lachsfische“) gehören.

Die Art wird im Englischen auch als „pollack“ oder „pollock“ bezeichnet und ist zu unterscheiden von dem als Alaska-Seelachs verkauften Pazifischen Pollack (Gadus chalcogrammus, Syn.: Theragra chalcogramma), und dem im Nordost-Atlantik und Mittelmeer vorkommenden Pollack (Pollachius pollachius; auch Steinköhler, Kalmück oder Kohlmaul), die beide ebenfalls zu der Familie der Dorsche gehören.

Köhler erreichen ein Alter von bis zu 30 Jahren und werden bis zu 1,20 Meter lang und bis zu 17 Kilogramm schwer. Den weltweit größten dokumentierten Köhler, einen Fisch von 22,3 kg, konnte ein Angler am Saltstraumen in Nord-Norwegen fangen, jedoch wurden von Berufsfischern angeblich schon Köhler von weit über 40 kg gefangen.
Vorkommen

Der Köhler kommt im gesamten Nordatlantik und in der nördlichen Nordsee vor, immer öfter in der Ostsee. Er hält sich in der Nähe der Küste und auf dem offenen Meer auf und ist bis zu einer Tiefe von 250 Metern anzutreffen.
Lebensweise

Der Köhler ist ein pelagisch lebender Schwarmfisch. Die Hauptnahrungsquelle der Jungtiere sind Krebstiere und Fischlaich, während erwachsene Köhler Jagd auf kleinere Schwarmfische (Heringe, Sprotten) machen.
Nutzung

Der Köhler ist in Deutschland der zehntwichtigste Speisefisch (ca. 1,5 % des Fischangebotes im Jahr 2015) und kommt als Frisch-, Salz- oder Trockenfisch, gefärbt als Seelachs in Öl und als gefrorene Filets auf den Markt. Der Name „Seelachs“ ist (ebenso wie „Alaska-Seelachs“) eine Erfindung der Lebensmittelindustrie und beruht auf der (aus der Zeit vor Einführung der Lachszucht stammenden) Verwendung des Fleisches als rot eingefärbter „Lachsersatz“.

Zitat Wikipedia: Seite „Köhler (Fisch)“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 11. September 2017, 19:13 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=K%C3%B6hler_(Fisch)&oldid=168996431 (Abgerufen: 23. Oktober 2017, 13:51 UTC)

Wie kann man Fisch bequem dünsten?

Also, ich mache das immer so:

1. Der Fisch muß nicht komplett aufgetaut sein, es reicht, ihn etwas antauen zu lassen.
2. Dann die Fischstücke abwaschen.
3. mit Zitrone säuern, salzen und pfeffern, nicht sparsam sein, durch das Dünsten geht Gewürz verloren
4. in einem Topf Wasser mit etwas gekörnter Brühe (oder Brühwürfel) zum Kochen bringen
5. ein geeignetes Sieb über den Topf legen (kann auch ein Spritzschutz für die Pfanne sein, Hauptsache es hat Löcher!)
6. Den Fisch auf das Sieb legen
7. Mit einem deckel oder einer umgedrehten Schüssel abdecken.
8. ca. 20 Minuten im entstehenden Dampf garen.

Ich mache immer eine Garprobe, indem ich ein Stück Fisch durchschneide. Wir mögen ihn beispielsweise nicht glasig.

Das Ganze ist kinderleicht und geht wie von selbst.

Dazu empfehle ich eine helle Soße mit etwas Senf und Zitrone abgeschmeckt.

Guten Appetit!

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen