Gefrierschrank eisfrei halten – ein Supertip, der dich erstaunen wird

In meinem Gefrierschrank bildet sich über kurz oder lang immer eine dicke Eisschicht. Die wird von Mal zu Mal dicker und irgendwann kann ich in das obere FAch gar nichts mehr hineinlegen.
Das Abtauen ist eine grauenvolle Arbeit, ich arbeite da mit einem Fön und einem Plastikschaber. Hast Du einen Tip, wie ich verhindern kann, daß sich an den einzelnen Regalböden und Wänden immer Eis bildet? Und wie man schneller abtauen kann?

Aber sicher!
Ich würde meinen Namen nicht zu Recht tragen, wüßte ich nicht seit Jahren einen genialen Trick um die dicke Vereisung leicht beseitigen zu können.
Man benötigt handelsübliche Frischhaltefolie und eine Sprühflasche mit klarem Wasser. Einmal muß man durch die Tortur hindurch und den Gefrierschrank komplett abtauen. Nach der obligatorischen Reinigung mit lauwarmem Wasser und einem Reinigungsmittel trocknet man den Gefrierschrank komplett.

Die Tür des Gefrierschranks (oder eine andere glatte Fläche) mit Wasser leicht besprühen. Nun schneidet man passende Stücke Frischhaltefolie zurecht. Dann klebt man die Folie auf die feuchte Oberfläche und schneidet sie passend für die Wände des Gefrierschranks zurecht.
Mit den einzelnen feuchten Stücken beklebt man nun die Wände und Böden des Gefrierschranks ohne daß die Folien sich überlappen!
Bitte nicht die Kühlschlangen des Gerätes bekleben! Nicht im Bereich der Türdichtung kleben!

Danach den Gefrierschrank auf geringster Stufe anlaufen lassen und nach etwa 45 Minuten bis einer Stunde kann man die Schubladen mit dem Gefriergut wieder einsetzen.

Bildet sich nun im Laufe der Zeit wieder eine Eisschicht, kann man diese nahezu problemlos mitsamt der Folie vorsichtig vom Untergrund ablösen!

Probiert es aus, der Trick ist genial!

Ansonsten gilt: Die Tür des Gefrierschranks immer nur so kurz wie möglich öffnen, nie offen stehen lassen und beim Gerätekauf beim nächsten Mal ein Gerät kaufen, das keine Eisschicht mehr bilden soll.
Keine offenen nassen Waren in den Gefrierschrank legen!

Wie man den Gefrierschrank am besten abtaut

Alles Gefriergut mitsamt der Schubladen oder Einsätze entnehmen.
Gefrierschrank abschalten!
Eine Schüssel mit heißem Wasser in den Schrank stellen und die Tür schließen.
Man kann auch mit einem auf halber Stufe eingestellten Fön arbeiten, aber nicht die Kühlschlangen direkt anblasen!
Nicht zu früh mit dem Schaben beginnen, lieber etwas warten!
Vorne unter die Ablauföffnung (oft hinter einer Blende versteckt oder herausziehbar) eine flache Schüssel oder das tiefe Backblech stellen, um austretendes Wasser aufzufangen.
Nach genügender Wartezeit mit einem Plastikschaber (kein Metallspachtel!) vorsichtig die schon lockeren Brocken lösen.
Stück für Stück arbeiten und Geduld haben!
Anschließend alles komplett trocken reiben und mit einer milden Reinigungslösung und Wasser auswaschen.
Das Gefriergut aus den Schubladen und Einsätzen nehmen und die Schubladen ebenfalls gründlich reinigen.
Die getrockneten Schubladen mit dem Gefriergut wieder in den Schrank einsetzen und erst dann das Gerät wieder einschalten!

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo!

    Der Trick mit der Folie ist ja echt genial! Das probiere ich beim nächsten Abtauen unseres Gefrierschrankes aus.

    Vielen Dank dafür!

    LG Karin

  2. Sehr schöner, ausführlicher Artikel.
    es ist schon einmal schön, dass hier auf alles wichtige hingewiesen wird. Gerade mit Metallschabern hatte ich sonst oft Kratzer im Froster bekommen, die noch schneller zu gefroren sind.

    Den Trick mit der Plastefolie kannte ich noch nicht. Habe das nun mal getestet. Also knapp 2 Monate nach dem abtauen ging das ganze tatsächlich erstaunlich leicht. Wäre mal interessant zu sehen, wie das ganze nach einem halben Jahr und einer dickeren Schicht ausschaut. bin echt positiv überrascht.
    Danke dafür.!

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen