Hartz IV und Bofrost

Ich finde es eine Unverschämtheit, dass sie boforst immer so in den Himmel loben. Die produkte sind mir als arbeitslose allein erziehender Mutter, die den ganzen Tag Haushalt und Kinderbetreuung macht (2 Kinder 6 und 9) einfach viel zu teuer. Bofrost sollte sich mal gedanken machen ob es nicht sinnvoll wäre seine Preispolitik zu überdenken. Mit dem jämmerlichen Hartz 4 Satz kommen wir jeden falls nicht hin.

Liebe Leserin, sollen auch Mercedes und Gucci ihre Preise senken, damit sich jeder Sozialhilfemepfänger das leisten kann?
Das klingt vielleicht gemein, aber so ist das nicht gemeint. Überlegen Sie doch bitte einmal! Bofrost liefert eine Top-Qualität und ist mit seinem Produkten und dem umfassenden Service der Beratung und Heimlieferung eindeutig im Premium-Segment angesiedelt.
Muss man denn, wenn man arbeitslos ist und nur von Hartz-IV lebt, ausgerechnet einen solchen Extra-Service in Anspruch nehmen?

Ihre Kinder sind doch schon so groß, daß die in die Schule gehen dürften. Warum gehen Sie nicht normal einkaufen und kochen etwas Frisches?
Ich drücke Ihnen ganz fest die Daumen, daß Ihre finanziell angespannte Lage nur eine vorübergehende ist und daß es Ihnen eines Tages wieder besser geht.
Vielleicht finden Sie ja auch einen Halbtagsjob. Dann können Sie sich wieder alles Mögliche leisten.

Aber man kann doch nicht diejenigen, die für den großen Durchschnitt der Bevölkerung etwas anbieten oder leisten, dafür verantwortlich machen, daß ein kleiner Teil der Menschen sich ausgerechnet diese Waren und Dienstleistungen nicht leisten kann.

Bildquellenangabe: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

13 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Die arme Frau! Kriegt ihr Leben nicht auf die Reihe und alle anderen sind schuld.

  2. @ Alter Schwede
    Merkst du es noch? In Deutschland gibt es nunmal arme Leute, wie ist es denn bei dir in schweden?

  3. @Alter Schwede:

    Die arme Frau! Kriegt ihr Leben nicht auf die Reihe und alle anderen sind schuld.

    Dazu sage ich jetzt mal nichts.

  4. Endlich schreibt es mal jemand so wie es ist.
    Leute, kapiert das doch endlich mal! Hartz IV ist das Almosen, dass wir Arbeitenden Euch geben, weil ihr euer Leben nicht auf die Kette kriegt.

    Meine Mutter hat sechs Kinder groß gezogen und ist noch im Lampengeschäft putzen gegangen. Die wäre nie auf die Idee gekommen, zu Hause sitzen zu bleiben und sich mit Sozialhilfe abspeisen zu lassen.

  5. Wenn man das Geld nicht hat, um sich etwas leisten zu können, dann muss man es eben lassen oder länger dafür sparen.

    Man kann doch nicht die anderen dafür verantwortlich machen, wenns einem Scheiße geht. Die soll doch froh sein, dass sie überhaupt Hartz kriegt.

  6. So einfach ist es ja nun doch nicht. Die Frau ist vielleicht unverschuldet in die Situation geraten und hat Anspruch.

  7. @Karl007: Ich kenne die Frau gar nicht, bin aber auch unverschuldet in die Situation geraten, dass auch von meinem Geld ihr geholfen werden muss.
    Nur kann ich als Zahlmeister noch viel weniger dafür wie diese Frau selbst.

    Einen Anspruch spreche ich ihr ja gar nicht ab. Den hat in D jeder.
    Aber dann darf sich bitteschön auch nicht aufregen, wenn man sich bestimmte Sachen eben mal nicht leisten kann.

  8. @Gudrun:

    Wenn man das Geld nicht hat, um sich etwas leisten zu können, dann muss man es eben lassen oder länger dafür sparen.

    Man kann doch nicht die anderen dafür verantwortlich machen, wenns einem Scheiße geht. Die soll doch froh sein, dass sie überhaupt Hartz kriegt.

  9. Ich finde die Antwort von Rolf fair und angemessen.
    Hartz IV ist das was wir arbeitenden Leute denen die nichts zum System beitragen zukommen lassen. Die Gründe, warum jemand derzeit nichts zum System beiträgt, sind unerheblich und ich meine das wertfrei.
    Diese Hilfe soll eine Hilfe zum Überleben sein und möglichst auch vorübergehend.
    Dann kann man sich eben in dieser Zeit nicht alles leisten.
    Eine viel größere Sauerei finde ich, daß Tausende in Jobs stecken, wo sie den ganzen Tag arbeiten und am Ende des Monats trotzdem nicht genug dafür bekommen, um davon leben zu können.

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.