Herzhafter Gemüsesuppentopf

Eine herrliche Suppe mit viel Gemüse und auf Wunsch auch mit Wurst ist eine besondere Leckerei für die etwas kälteren Tage.

Eine Leserin fragte mich neulich per Mail, ob es denn so einen richtig deftigen Gemüsesuppentopf bei Bofrost gäbe. Am liebsten würde sie aber eine solche Suppe aus den vorhandenen Bofrost-Sachen selbst kochen.

“Ich habe immer Reste von Möhren, Erbsen und so in der Truhe. Das lohnt sich ja nicht, das nochmals für eine eigenständige Mahlzeit oder Beilage zu verwenden. Hast Du nicht eine Super-Rezeptidee für mich?
Ich liste Dir jetzt mal einfach alle Reste auf, die ich noch habe…”

Also, das ist ganz einfach!


Vor allem Gemüsereste, diese kleine halbe Hand voll mit Erbsen, Spargel, Blumenkohl usw. können ganz hervorragend zu einem Gemüsesuppentopf verarbeitet werden.
Als frische Zutaten benötigt man nur einen halben Sellerie, zwei, drei Kartoffeln und Zwiebeln.

Die Suppe ist klasse und ich kann sie nur jedem im wahrsten Sinne des Wortes wärmstens empfehlen!

Zuerst wird der Sellerie geschält und dann gewürfelt. Das Gleiche passiert mit den Kartoffeln.
Die Zwiebeln (hier gehen auch hervorragend die Zwiebelwürfel von Bofrost!) in etwas Fett leicht anbräunen, den Sellerie dazugeben, etwas schwitzen lassen, dann den Topf, je nach der Menge der vorhandenen Gemüse”reste” (das Ganze funktioniert natürlich auch, wenn man neue Waren beim Bofrostmann holt) mit Wasser auffüllen.

Gut salzen und pfeffern!

Nun alle Gemüse und die Kartoffeln dazugeben.

Alles aufkochen lassen und mit gekörnter Brühe, Brühwürfel und Maggi abschmecken.

Ich empfehle als weitere Zutat eine halbe Tube Tomatenmark.

Jetzt kommt die Wurst ins Spiel, die der ganzen Suppe den richtigen Pfiff verleihen soll.
Geeignet sind Debereziner, Knoblauchwurst, Mettwurst, Salamistückchen, Dörrfleisch oder auch einfach Knackwurst.

Geheimtipp: Wenn Sie die Bofrost-Currywurst haben, geben Sie einen halben Beutel (400 gr) davon in den Suppentopf. Herrlich!

Nun muß die Suppe etwa 45 Minuten leicht köcheln. Dabei können Sie zwischendurch abschmecken. Ist sie zu lasch, dann würzen Sie noch nach, ich bevorzuge eine Würzung in Richtung scharf-pikant.
Ist die Suppe schon zu kräftig, dann geben Sie einfach noch etwas Wasser dazu.

Insbesondere wenn Sie die von mir empfohlene Currywurst verwenden, bekommt die Suppe richtig Pfiff!

Welche Gemüse empfehle ich?
- Möhren
- Blumenkohl
- Lauch
- Erbsen
- Mais
- Spargel

Nicht so gut geeignet ist z.B. Rosenkohl.

Ich koche diese Suppe oft. Manchmal aus frischen Zutaten vom Markt, manchmal aus Beutelresten. Aber lecker ist sie immer.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen