Kann ich bei Bofrost anfangen?

Da erreicht mich die Zuschrift eines Interessenten:

Ich würde auch gerne Frostfahrer werden. Muss man eigentlich einen Klasse 2 Führerschein haben für den kleinen LKW? Ich habe leider noch nicht einmal Klasse 3 derzeit. Da steht die MPU noch aus. Kann ich mich trotzdem schon bewerben? Will wenn ich draußen bin nach Möglichkeit gleich Arbeit haben, dass ich nicht wieder auf die Krumme komme. Hilft Bofrost evtl. dabei den Führerschein wieder zu bekommen? Ihr habt ja bestimmt Kontakte zu den Behörden.

Du benötigst keinen LKW-Führerschein. So schwer sind die Bofrost-Kühlautos für die Heimbelieferung nicht.
Wenn Du keinen „Klasse 2“-Führerschein hast, kannst Du keinen LKW fahren.
Wenn Du nichtmal den PKW-Führerschein hast, kannst Du gar kein Auto fahren.

Dezmufolge kannst Du auch nicht bei Bofrost als VerkaufsFAHRER anfangen. Wir bringen die Sachen ja nicht mit der Sackkarre zu den Kunden.

Ich würde Dir den Rat geben, die MPU zu machen, dann zu schauen, ob Du einen Führerschein bekommst. Dann kannst Du es mit einer Bewerbung versuchen.
Du scheinst Dich derzeit in Haft zu befinden, also würde ich die sozialen Angebote dort und danach in Anspruch nehmen und möglichst viele Bewerbungen schreiben.

Bofrost hilft nicht dabei, den Führerschein zu bekommen.
Das Fahren eines Autos ist keine Spezialkenntnis, die der Arbeitgeber fördernd unterstützen müßte. Da darf man allgemein annehmen, daß eine genügend große Zahl von Bewerbern mit diesen Kenntnissen zur Verfügung steht.

Anders ist das z.B. bei Busfahrern, die einen Busschein usw. benötigen. Wenn Nahverkehrsunternehmen solche Fahrer suchen, und keine finden, dann werden schon mal Stellenausschreibungen gemacht, in denen es heißt, „bei der Erlangung der notwendigen Erlaubnisscheine sind wird behilflich“.
Das macht Bofrost aber nicht, weil es nicht notwendig ist.

Ob und inwieweit Bofrost Kontakt zu Behörden hat, kann ich nicht sagen.
Es wird wohl in dem Maße sein, in dem jedes größere Unternehmen am Platz seiner Niederlassung bzw. Hauptstelle Kontakt zu Politik und Behörden hat.
Ich könnte mir vorstellen, daß das Unternehmen als großer Steuerzahler vor Ort das eine oder andere Privileg besitzt. Aber Genaues weiß ich darüber nicht.
Aber das wäre ja auch klar, welche Stadtverwaltung will es sich mit einem der Hauptarbeitgeber vergraulen?

Aber ich bin mir sicher, daß die Einflußmöglichkeiten von Bofrost auf die Einbehaltung oder Vergabe von Führerscheinen, nicht ausreichen.

Kommentare sind geschlossen.

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.