Mein Mann hat ein Problem – Dillsoße ohne Dill

„Lieber Frostmann,
ich habe schon bei Eurem Service angerufen, aber die konnten mir nicht helfen. Nun hoffe ich auf Dich.
Uns allen schmeckt Eure Dill-Ramsauce so gut. Nur mein Mann, der hat einen Schuß! Der mag Dill, aber er bekommt einen Anfall, wenn er nur diese grünen Dillspitzen sieht. Ein paar wenige toleriert er, aber nicht, wenn er sie in Massen sieht.
Keine Ahnung, was meine Schwiegermutter bei seiner Erziehung falsch gemacht hat.
Also nochmal zum Mitschreiben: Der mag Dill, wenn er ihn nicht sieht.
Gibt es Eure Soße auch ohne sichtbaren Dill?“

Hatte ihre Schwiegermutter zwei Söhne? Denn ich kenne noch einen Herrn, bei dem das genauso ist. Seine Frau hat mir erzählt, wie sie das macht.

Sie nimmt unsere Dillsoße, aber auch jede andere Soße mit Dillspitzen, und schüttet sie durch ein feines Sieb.
Gemeint sind solche Siebe, die man als Haarsieb bezeichnet. Andere Siebe sind zu grob und Kaffeefilter sind zu fein.

Wenn Sie also die Dill-Rahmsoße durch ein Haarsieb streichen, bleiben die Dillspitzen, oder zumindest die meisten davon, im Sieb hängen.
Sie erhalten eine feine rahmige Dillsoße ohne sichtbare Dillspitzen.

Na, das ist doch was, oder?

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen