Muß ich immer was abnehmen oder kann ich auch mal direkt vom Wagen was kaufen?

Zum meiner Nachbarin kommt immer der „bofrost“-Mann. Ich will aber kein Abo abschließen und regelmäßig das Gleiche nehmen müssen.
Jetzt hatte ich mich mal bei Nachbarn erkundigt, ob man bei dem auch mal gelegentlich was direkt vom Wagen kaufen kann. Aber die Leute haben gesagt, der habe immer nur die fest vorbestellte Ware auf dem Wagen.
Kannst Du mir sagen, ob ich nicht gelegentlich mal wenistens eine Kleinigkeit kaufen kann?

Also, ich wünschte, Du würdest in meinem Verkaufsbezirk wohnen! Ich würde Dir auf Anhieb alles was auf dem Wagen ist und was nicht vorbestellt ist, sofort gegen bar verkaufen. Kein Problem!

Es ist nicht so, daß man bei Bofrost ein Abonnement abschließen muß. Das ist Dummwissen aus dem Internet. Wenn man bei Bofrost Kunde werden möchte, reicht es, den Fahrer anzusprechen oder die Niederlassung anzurufen (Rufnummer auf der Tür des Bofrost-Autos) oder eben die freundliche Nachbarin zu fragen ob sie einen werben möchte.

Dadurch erklärt man nur, daß man grundsätzlich an der Belieferung mit Tiefkühlkost interessiert ist. Der Bofrostmann weiß dann, daß man zu den Interessenten gehört und kommt nun etwa einmal im Monat, nach vorheriger Ankündigung, unverbindlich vorbei und fragt, ob es wieder mal was sein darf. Man ist niemals gezwungen, etwas abzunehmen, es gibt keinen Mindestbestellert, man kann -muß aber nicht- vorbestellen, alles ist ohne Zwang und Verpflichtung.

Man muß auch nicht immer das Gleiche nehmen. Der Katalog, den man dann regelmäßig bekommt, beinhaltet so viele leckere Sachen, da fällt einem bestimmt jedesmal was Neues ein. Aber müssen muß man gar nichts.

Selbstverständlich kann man auch direkt vom Wagen etwas kaufen. Es kann ja sein, daß man nur ein paar Wochen zu Besuch oder auf Urlaub ist oder daß man wirklich wegen beinahe dauernder Abwesenheit keinen regelmäßigen Bedarf hat. Dann muß man eben auf den Wagen acht geben oder trotzdem in der Niederlassung anrufen. Dann kann man direkt gegen bar alles bekommen, was das Herz begehrt.
Der Bofrostmann hat nämlich nicht nur die fest vorbestellte Menge auf dem Wagen, denn jeder Kunde, jede Kundin kann ganz spontan entscheiden was er/sie haben möchte. Deshalb hat er das ganze Sortiment (mit kleinen Ausnahmen) ständig dabei.
Es kann aber durchaus vorkommen, daß ein Artikel schon mal ausverkauft ist, deshalb bestellen clevere Kundinnen per Internet (bofrost.de) oder per Telefon vor.

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Und kann man auch den Bofrostmann extra bestellen, also wenn wir spontan was mehr brauchen, bei Spontanbesuch?

  2. Einfach anrufen. Telefonnummer steht auf dem Katalog, auf der Ankündigungskarte, der letzten Rechnung, unter bofrost.de oder hier: 0800 000 1918 (kostenlos).

  3. @Frostmann:

    Einfach anrufen. Telefonnummer steht auf dem Katalog, auf der Ankündigungskarte, der letzten Rechnung, unter bofrost.de oder hier: 0800 000 1918 (kostenlos).

    Unser Bofroster hat auch ein iPad mit dabei.

  4. Ich lese hier schon sehr lange Zeit mit und wollte sagen dass ich es immer wider toll finde das Rolf so geduldig auf die Fragen antwortet. Daran sollen sich mal diese Service-Hotlines ein Beispiel nehmen. Viele Grüße aus Hessen

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.