Neue alte Drucker

Ich bin ja irgendwie froh. Wir bekommen jetzt die Drucker an der Rückwand des Fahrerhauses wieder zurück.
Zwar können die kleinen Handterminals, die wir seit einiger Zeit haben, auch drucken, aber erstens geht das Thermopapier offenbar fürchterlich ins Geld, zweitens werden die Rollen bei Sonneneinstrahlung durch die Hitze schwarz und drittens ist der Info-Gehalt der Schmalausdrucke nicht wirklich ausreichend.

Mit dem großen Drucker können wir jetzt wieder die Rechnung drahtlos ausdrucken lassen, während wir die Bestellung zusammenstellen.
Außerdem kann jetzt wieder hinten auf der Rechnung ein Bestellzettel für den nächsten Einkauf abgedruckt werden.
Das haben meine Kunden immer sehr gerne genutzt.

Ich persönlich mag ja eigentlich den kleinen Terminalino. Aber das Hantieren mit den schmalen Papierstreifen, die sich immer zusammenrollen wollen, die hitze- und feuchtigkeitsempfindlich sind und die schmal und fummelig sind, ist mir dann im Laufe der Zeit doch auf den Keks gegangen. Manche Kollegen fluchen tagtäglich darüber.

Jetzt also kommen die großen Drucker wieder, ich bin froh.

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Kann es sein, dass bofrost* viel Geld „verbrennt“? Muss jede Schnapsidee umgesetzt werden?

  2. @Otto Normalverbraucher:

    ich glaube kaum das die einfach so Geld verbrennen.
    Meiner Meinung nach wurde das neue System vermutlich nicht ausgiebig genug getestet oder die Tester kamen damit gut zurecht.
    vermutlich wäre das mit ein bisschen gutem willen auch kein Problem gewesen sich mit dem Neuen System anfreundenden, aber der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier… 😀

    klar stelle ich es mir auch nervig vor wen ich die Waren zusammen suchen muss und dabei sich der Zettel immer wieder zusammenrollt
    aber auch dafür gäbe es bestimmt eine Handliglösung 😀

  3. Die Geräte hatten in ganz ähnlicher Form in Italien sehr großen Erfolg.
    Auch bei uns wurden sie erst in einigen ausgewählten Gebieten getestet.

    Aber hier ist nicht Italien. Wir haben in mehr als einem Punkt die bittere Erfahrung machen müssen, dass sich nicht alles, was anderswo funktioniert, 1:1 auf Deutschland übertragen lässt.

    Die kleinen Geräte bleiben ja. Sie sind in vielerlei Hinsicht praktischer als die großen BoBooks. Allerdings sind die kleinen Apparate wohl nicht lange genug getestet worden, sodaß sich jetzt im Dauergebrauch die eine oder andere Eigenheit zeigt, die bei den Verkäufern zu Mißfallen führt.

    Schön, dass da wenigstens hinsichtlich des Druckers bei uns jetzt bald nachgebessert wird.

  4. Verrätst du aus welcher Niederlassung du bist? Oder welches Bundesland? Denn wir warten sehnsüchtig auf die neuen alten Drucker.

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.