Mal verliert man, mal gewinnt man, manchmal steht es unentschieden – such is life

Das ZDF-Magazin WISO ist ja eines der seriöseren und man kann sich sicher sein, daß da die Zuschauer nicht verarscht werden.
Bei anderen Sendeformaten, vor allem die im Galileo-Stil, steht eher der blödeste unter den Dummen im Focus der Sendungsmacher. Das ist bei WISO nicht so.
Aber man streckt sich natürlich auch beim ZDF nach der ziemlich hohen Decke der Einschaltquoten und will mit gängigen Themen Quote machen.

Gängig sind im Moment vor allem bei den Privatsendern Verkostungstests auf der Straße. Wildfremden werden unkenntlich gemachte Produkte ähnlicher Machart aber von verschiedenen Herstellern unter die Nase gehalten und sie sollen dann probieren und etwas dazu sagen.
Dabei hat die Redaktion oft genug schon vorgegeben, wie das Ergebnis des “Tests” auszusehen hat, es soll ja schließlich am Ende etwas herauskommen, das den Zuschauer überrascht oder das seine Meinung nur noch bestätigt.
So ganz ernst nehmen kann man solche Tests wirklich nicht.

Weiterlesen →

Gluten- und Laktoseunverträglichkeit ist kein Modetrend

laktosefragezeichen

Da kauft eine Kundin bei mir seit mehreren Monaten wirklich jede Menge Produkte Bofrost* free.
Und dann kauft sie zwei Packungen Milch-Shake …
Mich geht’s ja nichts an, aber irgendwie hat es mich dann doch interessiert und ich habe mal gefragt, ob ihr Mann oder sie selbst an Lebensmittelunverträglichkeit leidet.

“Um Gottes Willen, nein, wir sind alle gesund.”

“Für wen kaufen Sie denn dann die free-Produkte?”

Die Kundin schaut mich völlig verständnislos an, so als habe ich ihr gerade an die Brüste gegriffen. Ich wiederhole meine Frage: “Das sind ja besondere Produkte ohne Gluten und ohne Laktose. Wer von Ihnen verträgt denn das nicht?”

Immer noch steht sie mit offenem Mund da und dann antwortet sie: “Ja aber, das sind doch gesunde Produkte. Ich lese Ernährungszeitschriften und Internet-Ratgeber und das steht, daß diese Produkte helfen, daß man keinen Durchfall bekommt, daß man schlank bleibt und ein hohes Alter erreicht.”

So ein Quatsch! Das habe ich natürlich nicht zur Kundin gesagt, sondern gedacht.

Weiterlesen →

15 ultimative Tipps zum richtigen Einfrieren von Lebensmitteln

Wenn man zu einem solchen Thema Fragen hat, dann fragt man doch am besten einen, der sich mit dem Thema auskennt.
Einer der Kollegen aus dem Kältelager bei uns hat diese Tipps zusammengestellt.

Tipp 1 – Das Gefriergerät -

Schon bei der Anschaffung des Gefriergerätes sind einige Überlegungen anzustellen. Ein Gerät, das mit dem Kühlschrank kombiniert ist und säulenförmig darüber oder darunter angeordnet ist, benötigt weniger Stellfläche als eine breite Gefriertruhe oder ein Side-by-Side-Kühlschrank.
Eine Truhe mit nach oben öffnendem Deckel hat wesentlich mehr Staufläche, als ein gleichgroßer hochkant stehendes Gefriergerät. Denn in der hohen Variante geht viel Platz für den Einbau vom Etagen und Schubladen verloren.
Die Side-by-side-Kühlkombinationen, auch “amerikanische Kühlschränke” genannt, haben einen sehr großen Kühlraum, jedoch manchmal nur einen sehr bescheidenen Gefrierraum!
Manche sind ganz enttäuscht, wenn sie das Gerät in Betrieb nehmen, denn in der dicken Tür ist oft ein Eiswürfelbereiter eingebaut und nimmt unnötig Platz weg.
Zu berücksichtigen ist auch die Energiefrage. Ein kleines, volles Gerät verbraucht viel weniger Energie als ein weniger volles oder gar riesengroßes und leeres Gefriergerät.

Weiterlesen →

Was sind Fischstäbchen wert?

fischteller

Mein Mann und ich haben ausgerechnet, dass ein Stück Fischstäbchen etwa 22,7 Cent kostet. Wie kann man guten Fisch für 22,7 Cent kaufen?

Es sind sogar nur 14,8 Cent für den reinen Fisch, der 65% des Fischstäbchens ausmacht. Am Markt gibt es Fischstäbchen mit einem viel größeren Anteil an Panade.

Weiterlesen →

Rosenkohl

Ich habe mal eine Frage zum Rosenkohl.
Von meiner Mutter habe ich gelernt, daß man Rosenkohlröschen vor dem Kochen unten kreuzförmig einschneiden soll.
Davon steht aber in den Zubereitungsempfehlungen beim Bofrost*-Rosenkohl nichts.
Warum soll man das überhaupt machen?

Kann man machen, muß man aber nicht und schon gar nicht beim Bofrost-Rosenkohl.
Das Einschneiden der festeren Stielabschnitte dient dazu, daß diese kompakteren Teile genauso schnell und gut gar werden, wie der blättrige Teil der eigentlichen Kohlrose.

Weiterlesen →

Alles neu macht der Maipril

Gestern ist eine neue WordPress-Version (3.9) erschienen und da habe ich gleich die Gelegenheit genutzt, um gestern Abend spät noch dem Frostmann-Blog ein neues Layout zu verpassen.
Das sollte jetzt auch auf Mobilgeräten besser darstellbar sein.

Jedenfalls unterstützt es die vielen schönen neuen Funktionen von WP.

Ich hoffe, es gefällt.

Wir sind doch auch wer!

dienerbofrostAls Bofrostmann oder -frau, egal ob an der Tür oder am Telefon ist man Dienstleister und übt einen Dienst am Kunden aus.
Das beinhaltet das Wort dienen. Nun ist aber die Zeit, in der man sich Diener, Sklaven und niederes Volk hielt, längst vorbei. Eigentlich müßten sich alle Leute zumindest halbwegs auf Augenhöhe begegnen.

Deshalb finde ich es besonders schlimm, wenn man zu manchen Akademikerfamilien kommt, wo sich die Ehefrau auch noch mit dem Doktorgrad ihres Mannes als Frau Doktor ansprechen läßt, und die einen behandeln, als sei man ein niederer Dienstbote, der froh sein darf, daß Gnädigste einem gestatten, die gleiche Luft zu atmen.

Weiterlesen →

Tesafilm

Die Geschichte von der Bottinchen-Packung wird noch getoppt von einer Geschichte, die mir ein Kollege gestern erzählte.

Eine Kundin klebt bei allen Beuteln, die oben eine Perforierung haben, die Löcher mit Tesa-Packband zu. “Sonst bleibt das ja nicht frisch!”

So viel Zeit möchte ich mal haben, um so einen Quatsch zu machen.

bofrostbeutel

Die Löcher dienen als Aufreißhilfe. Außerdem kann durch sie Luft entweichen und die Beutel können sich nicht aufblähen und wertvollen Packplatz im Kühlbunker und in der Truhe wegnehmen.
Die sind extra da drin, das ist kein Produktionsfehler, den man zukleben müßte!

Bottinchen: Hoch den Deckel!

Da beschwert sich eine Kundin, dass der Karton von den Bottinchen so schwer aufgeht.

“Wie machen Sie die denn auf?” frage ich und sie zeigt es mir.
Ganz vorschriftsmäßig reißt sie die Aufreißperforierung auf. So weit so gut.

Dann aber zieht sie nicht den perforierten Deckel nach oben auf, sondern versucht, die dicke Pappe vorne abzureißen. Das schafft sie nicht und holt ein Sägemesser …
“Sehen Sie, das geht voll schwer auf!” sagt sie und säbelt vorne ein Loch hinein, durch das ein Bottinchen passt. Danach schüttelt sie die Packung, bis endlich eins richtig liegt und durch das Loch kommt.

Weiterlesen →

Seite 10 von 149...89101112...203040... »|
Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen