Neue Schuhe

Ich habe neue Arbeitsschuhe und ich habe sie extra schon ein paar mal zu Hause angezogen und versucht weich zu treten. Aber ganz besonders hinten an der Hacke sind die sowas von steif, ich bekomme da immer Blasen.
Das läge ja in erster Linie an meinen großen Elefantenfüßen, meint meine Frau und wundert sich noch darüber, daß es überhaupt „für so Mauken“ geeignetes Schuhwerk gibt.
Ha! Dabei habe ich Schuhgröße 46-47, als Mann und die läuft als Frau mit Schuhgröße 39-40 herum. Da finde ich ihre Größe für eine Frau viel ungewöhnlicher.
Weiterlesen →

Wann ist ein Mann ein Mann?

Oder wann ist ein Kaffee ein Kaffee?
Also, so manchmal, wenn ich in einem Café sitze und mir einen Kaffee bestelle, dann wundere ich mich, was verschiedene Gastronomen sich erdreisten, ihren Kunden als Kaffee anzubieten.
Beim einen bekomme ich eine Plörre aus einer Warmhaltekanne, die vor Stunden irgendwo das Licht der Welt erblickt hat und nun säuerlich vor sich hin (ab)steht. Der andere hat da was Hochmodernes und zaubert computergesteuert eine Brühe aus einer Maschine, die außerdem noch 20 verschiedene andere Kaffeespezialitäten machen kann, und in der Tasse ist letztlich immer nur ein bitterer Espresso. Dieser Espresso hat selbst dann, wenn man ihn als solchen ausdrücklich bestellt hat, den Namen Espresso nicht verdient und das ist dann das einzige Mal, daß ich verstehe, daß manche Leute beharrlich „Expresso“ sagen.
Früher dachte ich ja immer, die seien ein bißchen zu doof, um richtig Espresso zu sagen, heute weiß ich, daß das die Café-Gourmets sind, die einfach für diese Bohnenbrühe das ehrbare Wort Espresso nicht in den Mund nehmen wollen.
Aber: Es geht noch doller!
Weiterlesen →

Ganz für umsonst bei bofrost einkaufen…

…das kann ich meinen Kunden leider auch nicht bieten. Aber wer noch kein bofrost*-Kunde ist, der kann einen tollen 10-Euro-Gutschein bekommen. Mit diesen 10 Euro kann man dann nach Herzenslust aus dem Sortiment von bofrost* aussuchen. Man muss dazu nur den aktuellen Katalog anfordern (wie will man auch sonst aussuchen?) und für insgesamt mindesten 40 Euro etwas bestellen. Weiterlesen →

Das ist doch auch kein Problem!

Nebenbei bemerkt, ich habe da einen Kunden, den gar nicht mal so alten Herrn Hutter, der von zu Hause aus als EDV-Berater arbeitet und einen Riesenbildschirm hat, weil er stark sehbehindert ist.
Er hätte natürlich Probleme, unseren Katalog richtig begutachten zu können.
Zum Teil bestellt er direkt über das Internet, zum Teil nutzt er aber auch den Audio-Katalog auf dem man sich die Angebote von bofrost* anhören kann. Weiterlesen →

Muffenverstärkt und geil

„Um Himmels Willen! Um Himmels Willen! Um Himmels Willen!“ flötet es im höchsten, für das menschliche Ohr gerade noch hörbaren, Ton. Ich fahre erschreckt herum und mein Sohn zieht mit schmerzverzerrtem Gesicht den Kopf schildkrötengleich zwischen die Schultern.

Was ist passiert?
Wir sind im „Matratzen-Paradieso“ und ich bin sofort auf den Stapel mit den 49-Euro-Matratzen zugesteuert. Mein Sohn findet die auch klasse und ich will gerade ein Exemplar nehmen, das man in einen Plastikschlauch gesteckt hat und mittels Vakuum in eine halbwegs handliche Matratzenwurst zusammengesaugt hat, da taucht diese Stimme hinter uns auf und droht uns die Trommelfelle zu zerreißen.
Die Stimme ist natürlich nicht alleine unterwegs, sondern sie kommt aus dem schwer mit Lippenstift bemalten ziemlich großen Mund von Frau Butterling.
Das zumindest steht auf dem Namensschild an ihrer Brust und schon zieht Frau Butterling die Lefzen hoch und es tönt schon wieder aus ihrer Hochtonkehle:

„Sie wollen doch wohl für sich nicht so eine Matratze kaufen?“
Weiterlesen →

Papa! Ehrlich! -2-

Ich kann den Jungen ja nicht in einem Bett schlafen lassen, dessen Matratze nur von Fußbällen und einer sowieso kaputten Autorennbahn gestützt wird. Am Ende kriegt der noch einen Rückenschaden und muß Beamter werden, oder das geht irgendwie aufs Gehirn und der arme Kerl muß sein Dasein als Politiker fristen, nicht auszudenken! Ein Bett habe ich schon. Kollege Wanninger hatte noch eins im Keller, niegelnagelneu, war noch nie aufgebaut, ist vom schwedischen Elch und er braucht es nicht mehr: „Kannste haben!“

So bin ich also nach Feierabend noch ans andere Ende der Welt Stadt gefahren und habe das Bett geholt. Es ist ein großer, flacher Karton, sauschwer und Kollege Wanninger steht nur da und hält mir die Türen auf. Ein bisschen mit anfassen hätte er ja können, oder? Ich fluche, weil ich nicht daran gedacht habe, meinen Sohn mitzunehmen, die Plackerei wäre auch eine schöne Zusatzstrafe gewesen.

Weiterlesen →

Papa! Ehrlich!

„Papa! Ehrlich, wir waren das nicht!“

Ja nee, ist klar, die waren ja nie was. Mein Sohn steht in seinem Zimmer vor seinem Bett und ich stehe fassungslos in der Tür: Das Bett ist auf ganzer Länge durchgebrochen!
Also vorne die komplette Seitenwand ist einmal gebrochen, der Lattenrost ist völlig nach unten aus dem Rahmen gebrochen und die Matratze wird nur noch von dem ganzen Spielzeug unterm Bett irgendwie oben gehalten.

„Ist aber gar nicht schlimm“, meint mein Sohn, „da kann man noch prima drauf schlafen.“

„Und wie ist das passiert?“ frage ich. Weiterlesen →

Nicht von der Stange

Ich komme nach Hause, abends, spät, habe die Schnauze voll, bin müde. Der Tag war die Hölle, auf den Straßen viel Verkehr, einige Kunden ziemlich unfreundlich, das sind so die Tage kurz vor dem Monatsende, wo viele Leute schon kein Geld mehr haben. Da stelle ich immer mal wieder fest, daß einige gereizt sind. Außerdem ist heute mein toughbook mehrmals abgekackt, wenn ich das mal so sagen darf. Sie als Kunde kennen das toughbook als diesen Rechner, den wir bofrost*-Männer immer so galant auf dem Unterarm balancieren und ihre Bestellung eintippen.
Mittlerweile sind manche Geräte schon in die Jahre gekommen und auch wenn sie gut gewartet sind, kann es sein, daß man ab und zu auch Ärger damit hat. Meins lädt nicht richtig, habe ich den Eindruck, aber die können den Fehler nicht finden. Weiterlesen →

Wo kommt das denn her? -2-

Jetzt weiß ich wo das her kommt. Das ist ein Feature und kein Bug. Das finden die Amis, die WordPress programmieren toll und cool und klasse…
Meinetwegen! Ich habe leider keinen Menüpunkt gefunden, wo man den Schwachsinn abstellen kann.
Aber wenn man das hier in die Datei functions.php seines Themes schreibt:

add_filter( 'show_admin_bar', '__return_false' );

dann ist der amerikanische Käse wieder weg.

Wo kommt das denn her?

Heute logge ich mich hier in WordPress ein und habe auf einmal so ein komisches Menü oben auf der Startseite. Also jetzt nicht in meiner Admin-Ansicht, sondern auf der User-Ansicht, im Frontend also.

Das ist ja mal ein lästiger Mist! Wo kommt das denn her? Ich will doch nicht vom Frontend aus die Seiten bearbeiten, sondern logge mich ordnungsgemäß ins Backend ein. Weiterlesen →

Seite 220 von 225...102030...218219220221222... »|