Neu bei Bofrost: Geschmacksneutrale Lebensmittel

Links oben: Tilapia OHNEMitte: Wassereis aus 100% Wasserunten: Grünkohl GANZ OHNE

Links oben: Tilapia OHNE
Mitte: Wassereis aus 100% Wasser
unten: Grünkohl GANZ OHNE

Laktosefrei, glutenfrei, zuckerfrei, praktisch grätenfrei, alles das gibt es schon seit längerem bei Bofrost.
Doch jetzt hat sich die Straelener Firmenzentrale des bekannten Tiefkühlkost-Lieferanten entschlossen, auch etwas für den Teil der Bevölkerung zu tun, der keinen Geschmack hat.

Hautenge, rosafarbene Leggins an fetten, jungen Damen, bis zu den Kniekehlen hängende Hosen bei dürren jungen Kerlen und mickymausbunte Kleidung bei älteren Menschen zeigen es nur zu deutlich: Der Anteil der Deutschen ohne Geschmack wächst.

Nach Angaben der Foodfrost-Society in Memphis/Tennessee hat der Anteil der Geschmacklosen allein in den Vereinigten Staaten im Jahr 2013 um 12,58% zugenommen. Vergleichszahlen für Deutschland liegen noch nicht vor, aber die Statistische Gesellschaft zur Auswertung von Frost und Kost (SGZAFK) in Bonn geht davon aus, daß man die Einschaltquoten von RTL uns SuperRTL durchaus zum Vergleich hernehmen kann.
Demnach liegt der Anteil der Geschmacklosen in Deutschland bei rund 35%

Eine Zahl, die auch Bofrost nicht ignorieren kann.
Deshalb kommen ab sofort die ersten absolut geschmacksneutralen Tiefkühllebensmittel in die Kühllager der Bofrost-Niederlassungen.

Die ersten Produkte sind “Tilapia Fischfilet OHNE” und “Grünkohlgericht niederrheinischer Art GANZ OHNE” und als Sommerhit für Groß und Klein “Wassereis aus 100% Wasser”.

Produktentwickler Dr. Thomas Muschelknautz sagt dazu:

“Beim Tilapia-Fischfilet setzen wir ja sowieso auf einen hauchdünnen Eisüberzug, um den wertvollen Fisch zu schützen, läßt man nun einfach das Fischfilet unter dem Wasserüberzug weg, hat man ein herrliches, leicht zuzubereitendes Gericht ohne Geschmack. Gleiches gilt auch für den Grünkohl niederrheinischer Art, hier haben wir einfach alles bis auf den Niederrhein weggelassen. Fast schon selbsterklärend hingegen ist das Sommerprodukt Wassereis.”

Wie auf den Produktbildern aus dem neuen Flyer zu sehen, ist fast nichts zu sehen, so leicht und so frei von allem, vor allem von Geschmack, sind die neuen Produkte.
Damit die VF sie nicht verwechseln können, haben die neuen Produkte eine unterschiedliche Form.

Ich bin sicher, daß wir damit vielen Geschmacklosen eine große Freude machen können.

Pizza bei Tonio

In einem Teil meines Verkaufsbezirks bekomme ich nur schwer Pizza los. Alle Welt schwört da auf Tonios Pizza. Nun sind die Geschmäcker ja bekanntlich verschieden.
Aber die Leute sagen, Tonis Pizza sei nun mal die beste der Welt und da könne gar kein anderer Italiener, und schon gar keine Tiefkühlpizza mithalten.

Heute Mittag war ich es leid und habe bei Tonio kurz Pause gemacht und mir eine Pizza bestellt.
Und da ich der Meinung bin, daß man an den einfachen Sachen am ehesten erkennen kann, ob eine Küche was taugt, habe ich mir nicht die komplizierte Mingo-Mingo mit 26 Zutaten bestellt, sondern eine einfache Pizza Salami.

Weiterlesen →

Ostern!

Nicht dass Ihr denkt, mich gebe es nicht mehr!
Ich habe, wie alle Kollegen, voll den Stress.

Habe es ja schon oft geschrieben, zweimal im Jahr ist Rambazamba, vor Ostern und vor Weihnachten!

Kaum zu glauben, daß Weihnachten schon wieder mehr als ein Vierteljahr vorbei ist.
Und schwups steht schon wieder Ostern vor der Tür.

Ich fahre Montags bis Samstags durch und bin mit den Umsätzen dieses Jahr mehr als zufrieden.
Die neue Ladeordnung habe ich inzwischen verdaut. Der Mensch ist halt doch ein Gewohnheitstier und auch an die kann man sich gewöhnen (auch wenn mir der Sinn hinter so manchem noch verborgen bleibt, und da hilft es auch nicht, wenn die bei bofrost-TV/wir schreiben, man solle sich mit seinem BVL, NLL usw. unterhalten. Hier bei uns bringt das nicht viel.)

Komme im Moment zu kaum was anderem, meine Familie meutert auch schon. Aber wer was sein und werden will bei Bofrost, der muss sich halt ins Zeug legen.
Man ist eben seines Glückes Schmied und wer sich nicht dranhält, der verkauft auch nichts.

Nervig

Wie schafft es eine Fliege, den ganzen Vormittag im Führerhaus zu bleiben, obwohl ich die Fenster runtergekurbelt habe?
Das Vieh hat mich so lange genervt, bis ich es irgendwann erschlagen habe.
Selbst schuld!

Schon 35 Jahre bei Bofrost und immer noch gut gelaunt!

Das Botinchen gibt es jetzt schon 35 Jahre!

bottinchen

Das kleine Lachgesicht aus Fürst-Pückler-Eis mit der Nase aus Kaugummi feiert Geburtstag.
Klasse finde ich, daß wir jetzt auch die Botinchen-Torte im Angebot haben.

500 ml Eistorte zu 6,95 € (Art.-Nr. 1093).

Aber aufgepaßt! Die Torte ist nicht, wie das kleine Botinchen eine Abwandlung des Fürst-Pückler-Themas! Fürst-Pückler-Eis ist ja klassischerweise Erdbeer-, Schoko und Vanilleeis.
So finden wir es auch im Botinchen: obere Gesichtshälfte Schokoeis, untere Hälfte aus Vanille und Augen und Mund aus Erdbeereiscreme.
Weiterlesen →

  • Veröffentlicht in: Ware

Klein aber fein!

groesse

Bei mir sind die neuen kleineren Verpackungen, die Schritt für Schritt eingeführt worden sind, echt der Renner!

Erstaunlicherweise sind nicht nur ältere Leute und Singles die Abnehmer.

Ich hatte ja schon immer dafür plädiert, daß man neben den ganz großen Kilo- oder 1200 Gramm-Beuteln auch kleinere Gebinde einführt, weil speziell meine Alten die großen Beutel weder unterbringen, noch in vernünftiger Zeit leer bekommen. Was nutzt es mir, wenn Oma Kruse sich einen Riesenbeutel Pommes in eines ihrer kleinen Tiefkühlfächer legt und dann zwei bis drei Besuche lang nichts abnehmen kann, weil sie immer noch viele von den Fritten hat, die ihr den Platz wegnehmen.

So sind es also in erster Linie die älteren Leute, Alleinstehende und Personen mit kleinem Gefrierabteil, die sich über die kleineren Verkaufseinheiten freuen.
Weiterlesen →

  • Veröffentlicht in: Ware

So schnell ist der Kunde weg

Nur einen Tag hat Kollege N. gefehlt. Er war von dieser fiesen Erkältung betroffen, die unsere halbe Niederlassung vor kurzem ins Chaos gestürzt hat.
Wenn vorne und hinten Leute fehlen, dann muß es auch schon mal eine Tour ausfallen.
Die Damen im Büro haben alle betroffenen Kunden angerufen und ihnen Ersatztermine angeboten.

Wir verbliebenen Verkäufer haben uns wie bekloppt abgerödelt, um den Servicestandard zu halten.

Nach ein paar Tagen war der Spuk vorbei und alles lief wieder in normalen Bahnen. Alles?

Nicht wirklich!

Kollege N. war einer der Kollegen, deren Tour komplett ausgefallen war. Einige seiner Kunden waren mit einem Ersatztermin durch einen anderen VF einverstanden, eine bestimmte Kundin hatte allerdings gesagt, das sei ja gar nicht schlimm, der Verkäufer könne dann ganz normal nächsten Monat wieder kommen.

Ergebnis: 3,95 für Bratkartoffeln.

Weiterlesen →

Tag der Tiefkühlkost: Top 10 der beliebtesten Gefrierspeisen der Deutschen

Am 6. März war ja wieder Tag der Tiefkühlkost.

Anläßlich dieses Datums hat deals.com eine Umfrage zum Thema Tiefkühlprodukte veröffentlich:

Pizza schlägt Pommes und Eis: Drei Viertel der Deutschen essen Tiefkühlpizza
Tiefkühl-Nation Deutschland: Fast 60 Euro wandern pro Monat in den Gefrierschrank
Singles lieben schnelle Nummern: Fertiggerichte stehen bei fast der Hälfte auf dem Speiseplan

Wer kennt das nicht? Wenn sich die Lust zu Kochen in Grenzen hält, liegt der Griff zur Tiefkühlpizza nahe. Ganze drei Viertel der Deutschen greifen dafür regelmäßig in den Gefrierschrank.
Heutzutage sind Tiefkühlprodukte aus unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken: Fast jeder Deutsche (99 Prozent) greift auf gefrorenes Gemüse, Obst, Speiseeis oder Pommes aus dem Gefrierschrank zurück. Knapp 14 Euro gibt jeder Bundesbürger in der Woche für Tiefkühlkost aus – das sind jährlich fast 720 Euro pro Kopf.

Weiterlesen →

Wo nehmen die die Zeit her?

Wenn ich an den Kindergärten so vorbei fahre und sehe, wie lange die Mütter da nach dem Abliefern der Kinder noch beieinander stehen und quatschen, dann frage ich mich immer, wo die ganzen Frauen her kommen, die in den Internetforen immer schreiben, dass sie nie, nie, nie, Konserven, Fertigpackungen oder Tiefkühlkost zubereiten würden und immer alles ganz frisch vom Biobauern aus dem Hofladen holen.

Manche Mütter, glaube ich, stehen beim Wegbringen der Kinder noch so lange vor dem Kindergarten und quatschen, daß sich der Weg nach Hause dann nicht mehr lohnt und sie die Kinder dann mittags gleich wieder mitnehmen können.

Seite 3 von 13912345...102030... »|