Frühlingsrollen

Zu den Frühlingsrollen, Art. Nr. 243, erreichten mich in den letzten Wochen mehrere Fragen und vorgestern fragte mich auch eine Kundin etwas dazu.
Deshalb will ich das jetzt mal hier zusammenfassen und beantworten.

“Wenn ich die bo* Frühlingsrollen mache, ist die Füllung vor allem in der Mitte immer noch gefroren. Wie verhindert man das? Länger drinlassen kann ich die nicht, dann verbrennen die außen.”

“Die schreiben, man soll die Frühlingsrollen am besten in der Friteuse machen. Habe ich aber nicht. Kann ich die auch im Backofen oder in der Pfanne machen?”

“Sind die Frühlingsrollen eine Hauptmahlzeit oder eine Beilage?”

“Wenn die Füllung nicht heiß wird, hilft es dann, die Rollen noch auf dem Teller ziehen zu lassen?”

Die gefüllten Teigrollen werden tatsächlich sehr schön, wenn man sie in der Friteuse zubereitet. Hier wird auch in der Regel die Füllung heiß.
Das Problem bei allen recht dicken Produkten mit einer Füllung liegt einfach darin, daß man oft in der Mitte noch einen eiskalten Kern hat.
Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, um das zu vermeiden.
Weiterlesen →

Klumpen

Mir ist schon mehrfach aufgefallen, daß ihr die leckeren Sachen immer in Klumpen unten in die Beutel tut. Z.B. Fleisch mit Soße überzogen. Oben sind nur die Beilagen und Gemüse im Beutel.
Wenn man das dann in die Pfanne schüttet, hat man einmal ein Gericht ohne Soße und ohne Fleisch und beim nächsten Mal nur Fleisch und Soße ohne den Rest.
Könnt ihr das nicht anders machen?

Das ist eigentlich immer alles schön durchmischt. Nur ist das so, daß beim Transport, beim Herausnehmen aus dem Wagen und beim Umlagern in der Tiefkühltruhe, die Klumpen im Beutel nach unten geschüttelt werden.
Das kann man nicht vermeiden, da die Produkte ja locker und leicht portionierbar im Beutel liegen sollen.

Deshalb ist es eine gute Idee,… Weiterlesen →

Winterreifen

Matze!!!!

Ja, ich werd’ ja nicht schlau. Immer wieder falle ich auf Matze rein.
Vor drei Monaten (!) hat er mit gesagt, daß er von einem Kumpel vier nagelneue Winterreifen für meinen Privatwagen besorgen kann.

Der Kumpel hatte das gleiche Auto wie ich und hatte sich vier Winterreifen gekauft. Nun hat der Kumpel den Wagen geschrottet und die Reifen sind über.

Neupreis 480 Euro. Mir will er sie für 300 geben, ein gutes Geschäft.
Weiterlesen →

Trüffel Adventskalender nicht in die Tiefkühlung!

Lieber Frostmann,

bei Euren Kalendern müßt Ihr Euch was einfallen lassen! Die sind ja sehr schön, aber die passen nicht in den Gefrierschrank!
Das ist etwas unpraktisch!

Liebe Grüße
E.

Der Trüffel-Adventskalender ist ein Produkt, das nicht eingefroren werden muß!
Er ist ja extra so gemacht, daß man ihn nicht kühlen muß, denn er hängt ja auch die ganze Adventszeit bei Zimmertemperaturen an der Wand.
Also bitte nicht in die Tiefkühlung legen!

Winterreifen, Regen und so

Mir regnet es schon den ganzen Tag in den Nacken, da mag man gar nicht aussteigen.
Bin ja kein Freund von Eis und Schnee, aber wenn tatsächlich nächste Woche Schnee kommt, ist mir das dann doch noch lieber als so ein Sudelwetter jetzt.

Übrigens: Wer seine Winterreifen noch nicht drauf hat: JETZT wird es Zeit!!!

Die Truhe ist voll

“Ich kriege gar nichts mehr in die Truhe. Die ist voll!”

Wie oft hören wir das?

Ich grinse dann immer und sage: “Wetten, daß noch was rein paßt?”

Gestern hat zum ersten Mal eine Kundin spontan die Hand ausgestreckt und gesagt: “Okay, die Wette gilt!”
Weiterlesen →

Die Frau

“Du, das ist die Frau aus der Zeitung”, brüllt mir mein BVL ins Ohr. “Halt doch mal an!”

“Was für eine Frau? Aus welcher Zeitung?” frage ich zurück und mache keine Anstalten, anzuhalten.

“Mensch, jetzt halt doch mal!”

Also gut, ich fahre rechts ran und suche in den Rückspiegeln nach der Frau. Da sind viele Frauen auf der Hauptstraße unterwegs, ich sehe keine, die mir besonders auffällt.
Nochmals frage ich: “Was denn für’ne Frau?”

“Na, die aus der Zeitung! Hilflose Person. Wer hat diese Frau gesehen? Martha sowieso, 81 Jahre alt. Die ist aus dem Altersheim weggelaufen. Da! Da ist sie wieder!”
Weiterlesen →

Steinpilz-Rahmsuppe

SteinpilzrahmsuppeDer Steinpilz gilt ja für viele als der König unter den Pilzen. Immerhin ist er recht selten zu finden und daher auch besonders wertvoll, sagte mir ein Kollege, der ab und zu Pilze suchen geht.
Vor vielen Jahren war ich auch mal mit Freunden Pilze suchen und das war sehr schön.
Allerdings ist das bei Pilzen ja so eine Sache. Einmal muß man wissen, wie man sie “waidgerecht” erntet, um nichts kaputt zu machen. Dann ist das Pilzesuchen ja an sich schon mit viel Lauferei verbunden, was mir nicht so gut gefällt. Ich laufe während der Woche schon genug, treppauf, treppab, und da bin ich am Wochenende dann doch lieber lauffaul.
Ja und dann…
…dann muß man sich natürlich mit Pilzen auskennen! Zu schnell hat sich nämlich der “Gemeine Gießgrämige Möpperling” ins Körbchen verirrt oder der “Rotfeurige Donkschopf”, der vor allem auf Sandboden gedeihen soll. Und wer will schon einen “Knollenblätterpilz” in seinem Pilragout?
Nee, da wird das Pilzesuchen für Unerfahrene schnell zum russischen Roulette.

Viel einfacher und bequemer hat man es da mit den vielfältigen Angeboten von Pilzgerichten aus dem Handel. Aber Dosenware kommt für mich da allenfalls bei Champignons in Frage. Ansonsten setze ich auf TK-Produkte.

Bei Champignons ist das bei mir so wie bei Spargel. Champignons aus der Dose und frische bzw. tiefgefrorene Champignons sind für mich zwei vollkommen unterschiedliche, miteinander nicht vergleichbare Produkte. Und bei Spargel ist das genau so.
Ich mag nämlich beides jeweils sehr gerne. Spargelröllchen beispielsweise schmecken mir mit Dosenspargel tausendmal besser als mit gekochtem frischem Spargel (oder eben TK-Ware).
Zum Füllen von Pastetchen nehme ich auch ausschließlich klitzekleine Dosenchampignons. Auf der Pizza hingegen will ich geschnittene frische oder gefrorene Pilze.
Diese Produkte haben für mich eine parallele Daseinsberechtigung. Weiterlesen →

  • Veröffentlicht in: Ware
Seite 30 von 152...1020...2829303132...405060... »|
Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen