Was hat dieses Vieh für Haare?

Als Bofrost-Verkaufsfahrerin oder -fahrer kommst Du auch immer mal wieder in Haushalte, in denen es Hunde oder Katzen gibt.
Ich habe für solche Zwecke immer ein paar Leckerlies in der Hosentasche.
Das wissen vor allem die Hunde auch. Katzen sind ja eher etwas zurückhaltender.

Anschließend im Auto reinige ich mir immer die Hände mit Handdesinfektionstüchern. Tiere anfassen und dann Lebensmittel, auch wenn sie verpackt sind, das geht gar nicht.

Heute war ich bei Frau S. Sie hat seit neuestem einen Spitz.
Spitze sieht man ja so gut wie gar nicht mehr. Diese Rasse ist wohl aus der Mode gekommen.

Aber der ist mir um die Beine gegangen und hat mich gleich in sein Herz geschlossen. Ist ja bei Spitzen auch nicht so selbstverständlich.

Anschließend hatte ich aber meine liebe Müh‘, die weißen Haare wieder von meinen Hosenbeinen zu bekommen. Normalerweise geht das supergut. Ich habe so eine Gummibürste im Wagen.
Aber diese Haare von diesem Spitz gingen weder mit den Händen, noch mit der Gummibürste ab.

Was haben Spitze für Haare? mit Widerhaken?

Räum ordentlich ein, Du Haderlump!

Ich verwende das Wort Haderlump nicht. Normalerweise nicht. Es kommt wohl aus dem Bayerischen, oder?
Es fiel mir nur spontan ein, als ich gestern Morgen den Wagen übernahm, der mir nun nach dem Urlaub zugeteilt worden ist.
Man kann sich nicht vorstellen, wie der Kollege, der ihn vorher hatte, eingeräumt hat.

Es gibt ja Spielregeln für die Beladung und das Einsortieren. Die Ladeordnung besagt, wo was in etwa zu liegen hat. Normalerweise müsste jeder Bofrostmann sich an jedem Bofrostwagen blind zurechtfinden.
Soweit die graue Theorie.

In der Realität räumt sich jeder seinen Wagen so ein, wie er es gewohnt ist und für richtig hält. Das ist ja auch in ordnung so, wenn einzelne Sachen mal woanders liegen.
Aber in diesem Fall: Alles durcheinander. Pizza an 6 verschiedenen Stellen!

Da habe ich ihm scherzeshalber „Du Haderlump!“ zugerufen.

Er war auch nicht böse.

Aber was bedeutet Haderlump eigentlich. Darüber hatte ich mir den ganzen Tag Gedanken gemacht.

In Wikipedia steht es:

Weiterlesen →

Sagrotan

Das habe ich jetzt so auch noch nicht gehört.
Ich war heute bei einer Kundin, die die von mir gelieferte Ware selbst in die Gefrierfächer einräumte.
Jetzt klappte das bei einem Fach nicht so richtig.
Die Frau fing an zu fluchen. Jetzt kenne ich zum Beispiel „verflixt und zugenäht“ oder „Sakrament noch einmal“.

Aber die Frau fluchte: „Sagrotan, noch einmal und zugenäht!“

Wie gesagt, das hatte ich so auch noch nie gehört.

Hasenkasten

Eine meiner Kundinnen ist Frau B.
Seit Monaten wurde im Haus von Frau B. umgebaut. Sie hat sich den Keller ausbauen lassen.
Den hatte sie mir vor einigen Wochen gezeigt. Es war sehr schön geworden.

Der Öltank war rausgeflogen, weil die jetzt Gas haben und auch zwei nicht mehr benötigte Kamine, die bis in den Keller reichten, waren entfernt worden.
Entstanden war ein riesengroßer, heller Raum.

Herr B. zwinkerte mir zu: „Groß genug für meinen Billardtisch. Das ist schon lange mein Traum.“

Heute war ich wieder beim Ehepaar B.

Und was ist aus dem großen, hellen Raum geworden?
Weiterlesen →

So ein Mist!

Seit Jahren keinen Unfall gehabt. Und jetzt das!

Beispielbild (Quelle Pixabay.com)

Ich bekomme am Straßenrand den letzten freien Parkplatz.
Es ist alles sehr knapp und ich hoffe, daß sich keiner so eng hinter mich stellt, dass ich später nicht mehr aus der Parklücke herauskomme.

Also besuche ich meine 2 Kundinnen in dieser Straße. Das dauert etwa 20 Minuten.
Als ich zurückkomme, sehe ich, dass ein Polizist am anderen Ende der Reihe ist und Strafzettel verteilt.
Oh weh, ich habe übersehen, dass da mit Parkscheibe nur 15 Minuten geparkt werden darf.

Nun also flott, bloß weg, bevor der Ordnungshüter bis zu meinem Bofrost-Kühlwagen vorgedrungen ist.
In der Eile habe ich aber vergessen, dass ich vorne sehr knapp an so ein rot-weißes Schild herangefahren bin. Das begrenzt die Parkplätze vorne.
Und was passiert?
Ich fahre nach vorne los und knicke das schöne Schild.

Ach wie toll, dass der Schutzmann gerade in der Nähe ist und nichts Wichtiges zu tun hat.
Weiterlesen →

Klein mit starken Bremsen

Was mir im Straßenverkehr immer auffällt: Moderne Autos haben gute Bremsen.
ABS, Spurstabilisatoren, Stabilitätskontrolle usw. sorgen in Verbindung mit diesen guten Bremsen dafür, daß Autos heute viel schneller zum Stehen kommen, als noch vor 20 oder 30 Jahren.
Der Effekt kommt vor allem bei kleinen und leichten Fahrzeugen besonders zum Tragen.

Das bedeutet aber auch, daß die Autofahrer viel später und knapper bremsen als früher.
Weiterlesen →

Spülmaschinen Lifehack

Meine liebe Kundin, Frau S. aus der Bismarckstraße hat ein Problem.
„Wer solche Spülmaschinen erfindet, der gehört doch eingesperrt. Bei meiner neuen Maschine ist das untere Abteil so klein, da passen keine großen Essteller rein!“

Ich biete mich an, mir das mal anzuschauen.

In 2 Minuten hatte ich die Kundin glücklich gemacht.

Der Hersteller lieferte die Maschine mit verstellbarem Oberkorb aus und hatte den Oberkorb in unterster Stellung ausgeliefert.
Mit zwei Handgriffen an beiden Seiten des oberen Korbs läßt sich das prima einstellen:

Diesen kleinen Lifehack für Spülmaschinen gebe ich gerne an meine Leserinnen und Leser weiter.
Ist zwar eigentlich eine altbekannte Selbstverständlichkeit, aber das Erlebnis mit Frau S. zeigt doch nur, daß diesen trick eben doch nicht jeder kennt.

Ich kann kein Italienisch

Neue Software auf unserem Terminalino.
Das ist das kleine Gerät, mit dem wir Bofrostmänner an die Haustüre kommen.
Dort tippen wir die Bestellung ein und drucken auch den EC-Beleg und den „Kassenzettel“ aus.

Jetzt haben wir eine neue Software bekommen.

Aber einige Teile sind in Italienisch. Klasse!
Da müßt ihr aber dringend nachbessern, liebe IT-Leute!!!

Bin wieder da

14 Tage Urlaub tun gut.
Wir waren bei Verwandten an der Ostsee.
Manch einer wird sagen, dass man besser im Sommer an die Ostsee fährt, aber uns hat es auch im Winter gut gefallen.

Ich mag Wind und Meer. Und davon hatten wir genug.
Unsere Kinder sind ja nun schon etwas größer und sind beide nicht mitgefahren. So waren wir unabhängig und konnten machen was wir wollten.
Weiterlesen →

Seite 5 von 225...34567...102030... »|
Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen