Tolle neue Produkte bei Bofrost

Übers Wochenende habe ich mit meiner Familie wieder einige der Neuheiten gestetet.

Neu sind beispielsweise die Girasoli Carbonara.

girasoli

Das sind runde Ravioli, genauer gesagt haldrunde.

Gefüllt sind sie mit einer Mischung aus Eigelb, Ricotta-Käse, gebranntem Speck, Mozarella und etwas Sahne und geriebenem italienischen Hartkäse.
Die Füllung ist sehr aromatisch und trotzdem nicht schwer. Sie ist sommerlich leicht und dennoch sättigend.
Die Artikelnummer ist die 01695.

Unsere Meinung: Diese Ravioli schmecken super frisch und authentisch italienisch. So etwas bekommt man ansonsten nur handgemacht beim Italiener.
Wir sind begeistert und empfehlen das Produkt voll und ganz.
Weiterlesen →

Der Bofrost Blech-Bully

bulli99

Bofrost bietet zum Jubiläum einen schönen VW-Bus aus Blech an.
Manche Kunden tun sich etwas schwer, an das Eiskonfekt zu gelangen. Andere Kunden hatten andere Fragen.

Daher mal die folgenden Hinweise:

1. Da ist Eis drin! Den Bully nicht zum Spielzeug stellen, sondern erst das Eis rausnehmen und einfrieren.

2. Der Bully hat HINTEN eine abnehmbare Deckel-Klappe. (Siehe Bild.) Diesen Deckel kann man leicht abnehmen, um das Eis zu entnehmen und eventuell Stifte oder anderes Spielzeug einzufüllen.

3. Es sieht nur so aus, als ob man ihn vorne auch aufmachen könnte. Mit Gewalt geht das, aber die Frontpartie ist eingepresst und geht nach dem Abnehmen nur schwer wieder drauf.

4. Die Räder sind aus Blech. Es ist ein Blechspielzeug und kann auf Holztischen bei rasantem Kinderspiel Kratzer hinterlassen.

5. Man benötigt kein Werkzeug, um den Bully zu öffnen, keinen Dosenöffner, keinen Hammer und keinen Schraubenzieher.

6. Es ist wiegesagt ein Blechauto. Gefertigt wurde der Bully aus Weißblech. Auch wenn echte Autos draußen stehen, verträgt der Bully es auf Dauer nicht, im Garten zu stehen.

7. Der Bully ist keine exakte Nachbildung eines VW-Busses. Sammler dürfen hier keine übertriebenen Erwartungen haben. Es handelt sich vielmehr in erster Linie um eine Eisdose, die die Anmutung eines VW-Busses hat.

8. Der Bully hat keinen Motor. Keinen zum Aufziehen, keinen mit Batterien und keinen mit Benzin oder so.

9. Ja, mit viel Geschick könnte man den Bully motorisieren und fernsteuern. Dazu bedarf es aber wirklich modellbauerischen Könnens. Das Fahrzeug hat keine Radhäuser, keine durchgehenden Achsen.

10. Nein, der Bully wird nicht auf ewig im Angebot sein. Es ist ein Jubiläumsmodell. Irgendwann ist das Feiern auch mal wieder vorbei.

Jetzt gibt es wieder den Genießer-Kalender

kal2017

Alle Jahre wieder.
Wie in jedem Jahr, haben wir auch in diesem Herbst und Winter den Genießer-Kalender dabei. Für 5.95 € kann man den Kalender kaufen und 1 Euro vom Kaufpreis geht direkt an die RTL-Aktion „Wir helfen Kindern“.

Der Monats-Kalender ist ab nächster Woche offiziell erhältlich und hat zwei Kalendarien zur Auswahl. Die eine Seite zeigt immer ein hübsches Motiv und eine Monatsübersicht.
Die andere Seite zeigt auch eine Monatsübersicht, hat aber Platz für Termineintragungen. Das wird besonders von Familien geschätzt. Da kann man alle Freizeittermine, Arzttermine usw. prima eintragen.
Natürlich kann man auch aufschreiben, wann der Bofrost-Mann das nächste Mal kommt.

Das Tolle: Der Kalender ist App-kompatibel!
Mit der neuen Bofrost-App, die ich Ihnen neulich hier vorstellte, können Sie zu den tollen Rezeptideen gleich die Rezeptvideos anschauen.

Ja, und weil letztes Jahr eine Leserin gefragt hat: Der Kalender gilt für 2017, auch wenn ich ihn jetzt in 2016 schon vorstelle.

Wenn also das nächste Mal der Bofrost-Mann klingelt, dann lassen Sie sich doch auch einen dieser schönen Kalender geben.
Er ist auch als Geschenk geeignet.

Bofrost Lachsforellen auch ohne Auftauen zubereiten

Zwei Kundinnen haben sich bei mir beklagt, daß sie unsere Lachsforellenfilets mit Haut (Artikel-Nummer 00574) zubereiten wollten und dann feststellten, daß die ja erst etliche Stunden aufgetaut werden müssen.
Die Frage war, ob man die Lachsforellenfilets ohne Qualitäts- und Geschmackseinbuße auch in gefrorenem Zustand zubereiten kann.

Die Antwort: Ja klar, das geht sogar prima!

lachsforelle00

Etwas Butter und Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Die gefrorenen Lachsforellenfilets mit der Hautseite nach unten (!) in das heiße Fett legen.
Die Temperatur etwas zurückschalten.
Nach 4 Minuten wenden.

lachsforelle01

Nach schon 8-9 Minuten sind die Lachsforellenfilets gar.

Tipp: Zum Schluß noch einmal kurz bei hoher Hitze auf der Hautseite kross braten, dann servieren.

Würzen Sie nur mit Salz und Pfeffer! Herrlich!

Topf auflegen

Hallo, ich habe bei Bofrost einen Stieltopf gekauft. Der hat im Deckel seitlich Löcher, sodass man das Kochwasser abgießen kann.
Regelmäßig schwallt mir dann aber heisser Dampf über die Hände.

Haben Sie irgendeinen Tipp, wie ich das vermeiden kann?

Das kenne ich. Im ersten Moment macht einem ein bißchen Dampf nichts aus. Aber bis das ganze Kochwasser abgelaufen ist, dauert es eine Weile und immer mehr Dampf steigt auch aus der Spüle auf.
Ich mache es daher immer so, wie auf dem folgenden Bild gezeigt:

topf11

Ich gieße ein wenig Wasser ab und lege den Topf dann an der Kante des Spülbeckens auf.
Dabei halte ich ihn, bin aber außerhalb des Dampfbereichs.

Beim Wiederaufrichten des Topfes den Deckel leicht festhalten!

Ich hoffe, der Tipp hat Ihnen geholfen.

Der Bofrost-Wagen brummt nicht

bofis-schweiz

„Ich wollte mich mal beschweren“, hat eine Frau am Telefon gesagt. „Ihr Fahrer steht immer die ganze Nacht bei uns in der Straße und brummt.“
Das sagte sie am Telefon, als sie gestern bei uns in der Niederlassung angerufen hat.

Man konnte die Dame beruhigen, zumindest in Hinblick auf Bofrost.

Denn das war kein Bofrost-Auto, das da in ihrer Straße vor sich hin brummte.

Was die Frau meinte, war ein Kühlwagen, der ganz ähnlich aussah, wie unsere Bofis. Allerdings hat der Wagen keine Aufschrift, ist also ganz weiß. Außerdem hat er an den Seiten des Kühlaufbaus kleinere, aber dafür doppelt so viele Türen.
Wie ich inzwischen weiß, gehört der Laster einem türkischen Geschäftsmann, der damit türkische Lokale beliefert.

Der große Unterschied zum Bofrost-Kühllaster: Der Wagen hat ein Kühlaggregat. Um die Minusgrade im Inneren zu halten, springt während der Fahrt immer wieder ein Kühlaggregat an. Wenn der Wagen nachts abgestellt wird, stöpselt der Mann ihn mit einem langen Kabel an der Steckdose an. Dann brummt der Kühlkompressor vor sich hin.

Bei den Bofrost-Autos ist das anders.
Die funktionieren so ähnlich wie eine Kühltasche. Die Kälteplatten im Aufbau werden auf dem Hof der Niederlassung über Nacht quasi mit Kälte geladen. Die hält dann den ganzen Tag, weil die Autos so gut isoliert sind.

Da brummt nichts und da springt auch kein Aggregat an.

Ärgerlich – So viel ist in einer „leeren“ Brother-Druckerpatrone noch drin

brother-tinte-rest

Mein Brother-Drucker meldete neulich, die schwarze Druckerpatrone sei leer.
Das kommt hin, denn schwarz druckt man ja am meisten, ich zumindest.

Also habe ich eine neue Patrone eingesetzt und wollte die alte wegwerfen.

Nun, einmal abgesehen davon, daß man sich beim Patronenwechsel gehörig die Finger versaut, fiel mir auf, daß da noch Tinte im Tank war. Es gibt nur eine kleine durchsichtige Stelle am Brother-Patronentank. Und genau da schwappte fröhlich noch Tinte in der angeblich leeren Patrone herum.

Ich habe mir dann mal die Mühe gemacht und die Patrone aufgemacht.
Ich habe viel verkleckert und viel an den Händen gehabt. Aber es kam noch so viel Tinte, wie auf dem Bild zu sehen ist, aus der Patrone heraus..
Es war in etwa noch ein Drittel mehr, weil ich ja was verschüttet habe.
Weiterlesen →

Die Bofrost-App – jetzt holen!

apploku

Endlich hat Bofrost eine richtig tolle App für Smartphones herausgebracht.
Auf den Markt gebracht, das kann man nicht sagen, denn die App wird nicht vermarktet, sie kostet nämlich nichts.

Mit der App haben Sie direkten Zugriff auf den ganzen Bofrost-Shop und können wunderbar bestellen, Ihre Besuchstermine einsehen und mit Bofrost Kontakt aufnehmen.
Das Tolle: Mit der Scan-Funktion müssen Sie nur noch die Kamera auf eine Katalogseite richten und schon werden Ihnen die betreffenden Produkte auch in der App angezeigt.

Aber bis Sie das nutzen können, müssen Sie die App erst einmal aufs Smartphone bekommen.

Wie das geht, das erkläre ich Ihnen in diesem Artikel hier in einer Schritt für Schritt Anleitung

Rufen Sie auf dem iPhone den App-Store auf, auf Android-Geräten ist es wohl der Google-Play-Store.
app-store

Geben Sie in die Suchmaske (auffindbar über das Lupensymbol) den Begriff „Bofrost“ ein.
Weiterlesen →

stern-TV Test: Bofrost mit Linsensuppe vorn

bofrost linsensuppe testsiegerstern-TV hat Fertiglinsensuppen getestet. Darunter waren Trockenprodukte, solche aus der Dose und natürlich auch die tiefgekühlte Linsensuppe von Bofrost.

Auf stern.de heißt es dazu:

Wenn die Zeit knapp und der Hunger groß ist, greifen wir gerne auch mal auf Fertigprodukte (Linsensuppe) zurück.
Ernährungswissenschaftler Prof. Guido Ritter hat 14 verschiedene Linseneintöpfe unter die Lupe genommen.
Die Bewertungskriterien waren der Geschmack, die Zubereitungszeit, der Preis und die Rezeptur, also ob viele Zusatzstoffe und unnötige, künstliche Aromen enthalten sind.

Der TK-Eintopf von Apetito enthielt mit einer ganzen Wurst und dazu Speck die größte Fleischmenge von insgesamt 76 Gramm des Tellers. Auch der tiefgefrorene Eintopf von Bofrost erhielt drei Punkte für die Zutaten. Beide kamen zudem mit wenigen Zusatzstoffen aus. Lebensmitteltechniker Ritter erklärt: „Mit dem Tieffrieren von Produkten lässt sich der Frischezustand sofort konservieren. Wenn man sie dann auftaut, kommen sie in derselben Form wieder auf den Teller.“

Das Gesamtergebnis: Die Tiefkühlprodukte (Bofrost 2,24 €/Teller, Apetito 5,15 €/Teller) waren im Resümee die deutlichen Gewinner.

Oft würden die Technologie der Konservierung oder die Verpackung ein Produkt unnötig teuer machen, so Prof. Ritter bei stern TV. Entscheidend seien aber die Zutaten. Wer auf ein Fertigprodukt zurückgreift, solle zwischen zwei und drei Euro pro Teller rechnen, um gute Rohstoffe erwarten zu dürfen, sagte der Ernährungswissenschaftler.

Fazit: Das Zusammenspiel aus guter Technologie, die mit wenigen Zusatzstoffen auskommt – zum Beispiel Einfrieren – und guten Rohstoffen macht demnach ein gutes Fertigprodukt aus.
stern.de (gekürzt)

Weiterlesen →

Seite 5 von 203...34567...102030... »|
Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen