Tiefkühlkost auf dem Vormarsch

Immer mehr Verbraucher greifen zu tiefgekühlten Lebensmitteln.
Diesen Satz konnte man in den letzten Tagen immer wieder in den Medien hören.

Da fragt man sich doch, warum das wohl so ist.

Ich persönlich meine, dass das mit mehreren Dingen zusammenhängt.
Zum einen sind Lebensmittel bei uns heutzutage insgesamt so günstig, dass sich die Verbraucher nicht mehr unbedingt so viel Gedanken um die Beschaffung machen müssen. Sie können beherzter zugreifen, auch wenn TK-Produkte etwas teurer sind, als Frischeprodukte.

Desweiteren haben die Menschen heute andere Prioritäten. Kaum noch eine Hausfrau steht heutzutage von morgens um acht bis um zwölf in der Küche, um zu kochen. Da muss die Zubereitung also insgesamt schneller gehen.
Auch ist man bequemer geworden. Kartoffeln selbst zu schälen, in Stifte zu schneiden und dann zu fritieren, das macht kaum noch jemand. Das macht viel Arbeit, erzeugt unangenehmen Fettgeruch im Haus und TK-Pommes sind günstig verfügbar.

Aber zum Teil liegt es auch daran, dass moderne Hausfrauen oft auch gar nicht über die Fertigkeiten und Fähigkeiten verfügen, die ihre Großmüttern noch hatten.
Welche Hausfrau weiß denn heute noch, wie man Königsberger Klopse beispielsweise selbst zubereitet?

Außerdem sind die Ansprüche gestiegen. Ich weiß aus den Erzählungen vieler Kundinnen, daß man früher oft tagelang dasselbe gegessen hat oder auch mal eine ganze Saison über nur die Produkte verzehrte, die der Garten gerade hergab. Heute will kaum jemand eine eintönige Kost. Man möchte in die Gefriertruhe schauen, aus einer Vielzahl von Gerichten spontan etwas aussuchen und das dann schnell und bequem zubereiten.

Ich glaube, das sind die wichtigsten Gründe dafür, daß heute vermehrt zur TK-Ware geriffen wird.

Was für Gründe fallen Dir noch ein?

Ich hatte voll den Hänger…

Ja, muss ich so sagen.

Ich hatte für den Frostmann-Blog mir ein besonders starkes Passwort ausgedacht.
Dann erinnerte mich letztens die Software daran, dass ich das Passwort mal wieder ändern soll. Das habe ich auf die Huschen auch getan und … als ich mich am nächsten Tag wieder einloggen wollte, fiel mir doch das vermaledeite Passwort nicht mehr ein!

So was Blödes!

Ja klar, man kann sich das PW auch zusenden lassen, ist ja kein Problem.
Nur, wenn man der Sicherheitssoftware gesagt hat, sie soll das nicht tun, dann steht man auf dem Schlauch!

Was für eine Bastelei und Frickelei, bis ich wieder online war.

Das nur als Erklärung, warum ein paar Tage Stau bei den Artikeln war.

Wenn der Bofrostmann dreimal klingelt

Wussten Sie, dass Sie online eine Nachricht an den Bofrostmann schicken können?

klingel
Ihr Verkaufsfahrer soll beim nächsten Mal extra lange Klingeln? Senden Sie ihm einfach eine Nachricht!

Ich würde ja „klingeln“ klein schreiben… Aber davon abgesehen: Ich finde die Idee klasse.
Nur sage ich meinen Kunden, dass sie mich lieber auf dem Handy anrufen oder mir eine SMS schreiben sollen.
Es ist mir schon soooooooo oft passiert, dass Online-Aufträge (Mitteilungen an mich und auch Bestellungen) noch gar nicht bis zur Niederlassung und erst recht nicht bis zu mir durchgedrungen waren, wenn ich beim Kunden an der Haustüre stand.

Wenn Sie diesen Service nutzen wollen, dann meiner Meinung nach nur, wenn noch mehr als nur wenige Tage Zeit sind, bis der nächste Besuch erfolgt.

Jetzt ordentlich punkten mit Bofrost!

bonusprogramm

Ab sofort macht Einkaufen bei bofrost* noch viel mehr Spaß!
Seit dem 1.3.2016 bekommen Sie für je 2 € Einkaufswert einen Bonuspunkt und für manche Produkte auch noch Extrapunkte. Punkte gibt es bis 31.08.2016.
Diese Punkte sammeln Sie und dann können Sie jeweils 100 Punkte bis Ende September gegen eine Prämie eintauschen.
Weiterlesen →

Rhabarabarababa

„Sie, ich will Rhabarber!“

„Rhabarber? Da hätten wir drei Sachen mit Rhabarber im Angebot. Zum Beispiel…“

„Ich will doch aber Rhabarber!“

„…Ja, aber sicher. Wir haben Rhabarber im Rhabarber-Pudding-Kuchen, als Dessert „Sommerfrüchte Erdbeer-Rhabarber und dann gibt’s noch Faßbrauseeis mit Rhabarber!“

„Ich will nur Rhabarber!“

„Also, nur jetzt so den Rhabarber als Stange oder als Obst haben wird nicht.“

Weiterlesen →

Broccoli mal anders

Wer sagt denn, dass man Broccoli nur warm und als Gemüse verzehren kann?
Genauso, wie man aus Blumenkohlröschen einen leckeren Salat machen kann, so kann man aus kleinen, zarten Broccoli-Röschen ebenfalls einen Salat machen.
Zusammen mit rotem und gegrilltem gelben Paprika, fein abgerundet mit fruchtigen Apfelwürfeln und einer Vinaigrette aus nativem Olivenöl, Senf und weißem Balsamicoessig wird daraus der Bofrost Broccoli-Salat.

Dabei ist die Zubereitung denkbar einfach. Einfach nur das Produkt in eine flache Schüssel geben und auftauen lassen.
Das dauert bei Raumtemperatur ca. anderthalb Stunden.
Man kann den Salat auch schon früher auftauen, dann aber besser im Kühlschrank, wo er dreieinhalb Stunden benötigt.

Wenn es mal schnell gehen muss: Einfach den Salat in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze durchschwenken.
Danach 10-20 Minuten in einer Schüssel auf Raumtemperatur abkühlen lassen und nochmals kurz in den Kühlschrank stellen.

Zu bekommen beim Bofrostmann oder online unter Artikel-Nummer 1761.

Gleich online bestellen!

  • Veröffentlicht in: Ware

Das wird schwer: Wir werden alle umlernen müssen

Wir sind es ja gewöhnt, dass es ständig etwas Neues gibt bei Bofrost. Das ist, seit wir Bärbel Schäfer nicht mehr haben, ganz extrem geworden.
Die Bofrost-Zentrale liegt ja am Niederrhein. In Straelen, aber man darf nicht Strählen sagen, sondern es heißt Strahlen, so wird es zumindest ausgesprochen.

Und jetzt kommt es: Bofrost bittet alle Mitarbeiter, zunächst auf freiwilliger Basis, Niederrheinisch zu lernen und zu sprechen.

Wie das geht, erklärt uns ein Kollege in diesem Video:

Ab 2017 wird das dann Pflicht.

Leberknödel

In unserem Shop und Katalog werden die Leberknödel (Artikel 0672) als Vorspeisenklassiker angeboten.
Aber selbstverständlich kann man die Leberknödel auch als Hauptspeise zubereiten und servieren.

Für zwei Personen reicht ein Beutel Leberknödel, für drei wird es eventuell etwas knapp.
Die Leberknödel kann man am besten in einer Brühe garziehen lassen. Dazu reicht eine Brühe aus gekörnter Brühe oder einem Brühwürfel völlig aus.
Weiterlesen →

Der Hammer: Bihunsuppe mit Riesengarnelen

Gestern Abend war ich bei Matze. Und Matze kauft ja auch Bofrost-Sachen, ist ja klar. Natürlich kauft er die bei mir und meistens erwartet er, dass ich ihm die Sachen mitbringe. Ja und weil Matze immer herummacht, wenn es um das Bezahlen geht, habe ich schon vor Monaten den lieben Matze schön ordentlich auf die Belieferung durch den für seine Straße zuständigen Kollegen umgestellt.

Bei dem hat er auch immer mal was gekauft, aber die teuren Leckereien wollte er bei mir nassauern. Geht aber auf Dauer nicht.

Also gestern Abend war ich bei ihm und siehe da, er bestellt keine Pizza bei Antonio, sondern er eröffnet mir, er wolle an diesem Abend für uns kochen.

Matze und kochen!?

Er kann Sachen warm machen, Beutel aufschneiden, aber doch nicht kochen!

Aber dann! Aufgepasst!

Weiterlesen →

Ruf mich an!

Einer der wichtigsten Sätze, die ich im Moment -aber durchaus auch sonst- zu meinen Kunden sage ist der hier: „Und wenn Sie noch was brauchen sollten, rufen Sie mich einfach an!“

Man kann online bei Bofrost Produkte bestellen, die ich dann beim nächsten Besuch mitbringe.
Aber die Kunden können auch direkt bei mir vorbestellen und ich berücksichtige das dann beim nächsten Besuch.

Das ist mir, wenn ich ehrlich bin, auch am allerliebsten. Denn oft genug sind die online aufgegebenen Bestellungen gar nicht bis in die Niederlassung durchgedrungen.

Noch besser ist es, wenn die Kunden direkt eine SMS an mich schicken oder mich anrufen.
Dann kann ich als ihr direkter Ansprechpartner dafür Sorge tragen, daß ich die Sachen auch auf dem Wagen habe und nicht an andere Kunden verkaufe.

Ja und das gilt natürlich auch zwischen der Zeit!
Wie oft kommt es vor, daß man sich die Truhe mit tollen Bofrost-Produkten voll macht und schon drei, vier Tage später ist alles weggefuttert.
Dann genügt ein Anruf und ich schaue, wie ich es einrichten kann, zu dem Kunden zu kommen und ich auch zwischen den regulären Besuchsterminen zu beliefern.

Gerade vor Feiertagen wie Ostern kommt es häufiger vor, dass die Kunden nochmal einen Bedarf haben.

Kein Problem: Einfach anrufen!

Seite 5 von 195...34567...102030... »|
Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen