Rehkeule, so geht’s!

Immer wieder fragen Leserinnen nach Wildrezepten.
Am Wochenende war ich eingeladen und es gab Rehkeule, die hat vorzüglich geschmeckt und natürlich habe ich mir gleich das Rezept geben lassen:

rehkeule-bofrost

Nachdem das Rezepte-Plugin mich jetzt mehrmals im Stich gelassen hat, schreibe ich Rezepte mal bis auf weiteres ganz normal als Blogartikel.
Weiterlesen →

Kaffee und Magenbrennen

Nun hocke ich zu Hause, zur Untätigkeit verdammt, war schon zweimal beim Arzt und zweimal bei einer Physiotherapeutin und beiden fällt nur ein, ich solle den Fuß schonen und kühlen.
Prima!
In den Augen meiner Frau sitze ich nur herum und DMAX kann sie auch nicht leiden.

Vorhin war Kollege Meckle da.
Ich kann Meckle nicht leiden, er kann mich nicht leiden und auf Anhieb fallen mir überhaupt nur zwei Kollegen in der Niederlassung ein, die ihn leiden können.
Diese drei sind auf dem selben Level: BILD-Zeitung, Sportschau, Lotto und Urlaub. Das sind ihre Themen und Montags morgens gibt es für die keine anderen Themen als die Bundesligaergebnisse und die erneut verpaßten Lottomillionen.
Aber das allein sind keine Gründe, Meckle nicht zu mögen, das geht viel weiter und würde jetzt hier den Rahmen sprengen; ich erzähle das ein anderes Mal ausführlicher. Aber soviel darf ohne mit der Wimper zu zucken gesagt werden: Meckle ist ein Arsch!
Weiterlesen →

Die hatte ich mir anders vorgestellt

Es ist ja immer ein gewisser Unterschied, zwischen dem Bild auf der Packung und dem was in der Packung drin ist und dem was schlußendlich auf dem Teller landet.
Warum das so ist, darüber habe ich hier schon mal gebloggt.

Natürlich soll das Bild auf der Verpackung zum Kauf anregen und ist deshalb besonders schön aufgenommen, oft noch nicht einmal mit echten Lebensmitteln, sondern mit Attrappen.
Und natürlich ist die auf der Packung abgebildete zubereitete Mahlzeit unter ganz idealen Bedingungen zubereitet und angerichtet worden, damit sie eben schön zu fotografieren ist.
Das weiß aber auch jeder Verbraucher und deshalb schreiben die Hersteller oft auch so etwas wie „Serviervorschlag“ mit auf das Etikett.

Doch wenn ich Kekse mit Karamellfüllung kaufe, dann ist für mich in erster Linie der Keks mit seiner Füllung interessant, ich will also auch eine schöne Schicht Karamell haben, so wie es auf der Packung abgebildet ist:

karamellkeks

Nun gut, ich weiß, daß da der Karamell nicht so dick herausquellen wird, wie auf dem Bild, aber daß das Ergebnis dann in Wirklichkeit so aussieht, wie auf dem folgenden Bild, das hätte ich nicht gedacht: Weiterlesen →

Ihr hattet da doch mal bei Bofrost…

…so lustige Eisboxen, so tolle Figuren, tolle Töpfe, Messer und so.

Da gab es doch mal diese ganzen Küchen-, Rezepte- und Genießerbücher!

Habt ihr die noch? Kann man die noch bekommen?

Bei Ebay mal nach "Bofrost" suchen!

Bei Ebay mal nach „Bofrost“ suchen!

Solche Fragen höre ich immer wieder aus meiner Kundschaft. Die Antwort lautet: Das was auf der Bofrost-Webseite an Büchern angeboten wird, das ist derzeit verfügbar. Das was im Katalog oder in den ausgehändigten Unterlagen als Hardware angepriesen wird, das gibt es aktuell. Das was der Bofrostmann ihnen bei seinem Besuch zeigt, das gibt es.

Alles andere ist Schnee von gestern. Diese Aktionen laufen immer nur eine bestimmte Zeit und die Sachen gibt es später nicht mehr.
Ausnahme: Eine Aktion ist gerade eben vorbei und dann könnte es sein, daß im Trockenlager der Niederlassung noch der eine oder andere Artikel herumdümpelt.
Aber alles was schon Monate oder gar Jahre her ist… Nee, das gibt es nicht mehr.

Zumindest nicht beim Bofrostmann, es sei denn, einer der Artikel kommt irgendwann zufälligerweise wieder mal aufs Trapez.
Ansonsten ist Ebay immer eine ganz tolle Fundgrube für solche Sachen. Auch originalverpackt und ungebraucht wird da so manches angeboten.

Jetzt auch mit Payback Bofrost

Payback Bofrost

payback bofrost„Haben Sie ’ne Paybackkarte? Sammeln Sie Treuepunkte? Möchten Sie die Visacard haben?“
Das sind so die Fragen die mir im Supermarkt an der Kasse oft gestellt werden.
Eine Payback-Karte habe ich und ich teile auch nicht die Befürchtungen mancher Leute, daß nun die NSA, CIA oder das FBI fürchterlich viel über mich erfahren könnte. Wenn es die interessiert, welches Klopapier wir kaufen, dann sollen sie das ruhig auch wissen.

Warum ich das erzähle? Weil in meinem heutigen Payback-Newsletter eine Info enthalten ist, daß man nun auch bei Bofrost* mit Payback punkten kann.
Aber bitte: Jetzt nicht alle Kunden mit der gezückten Payback-Karte in der Hand auf den Bofrostmann warten!
Denn es gilt folgendes:

Bitte beachten Sie, dass Sie über payback.de gehen müssen, um im bofrost* Online Shop zu punkten: Geben Sie hier einfach Ihre PAYBACK Kundennummer ein, klicken Sie anschließend auf den oberen Button. Sie werden zu bofrost* weitergeleitet und können hier nach Lust und Laune einkaufen und punkten!

Also in Kurzform:

Nur so! Nicht anders!
Dann gibt’s auch Pünktchen auf die Sammelkarte!
Weiterlesen →

Abmahner Andreas Krenzke

Abmahner Andreas Krenzke

abmahner andreas krenzke

© flown / pixelio.de

Schnell ist man in die Abmahnfalle getappt! Gott sei dank ist mir so etwas noch nie passiert.
Aber ein Berliner Künstler namens Andreas Krenzke, auch bekannt unter dem Pseudonym Spider, mahnte verschiedene Seiten ab, weil sie auf ein Internetphänomen, den galoppierenden Witz, hereingefallen waren.

Eine lustige Geschichte, bei der es darum ging, daß ein Mann in seiner Wohnung nach ein paar Stunden Abwesenheit seiner Ehefrau verwahrlost, wurde von irgendjemandem ins Internet gestellt, als Spaßmail auf die Reise geschickt, bei Facebook irgendwo gepostet und so machte diese Geschichte ihre Runde durch das Web.
Immer wieder wurde an der Geschichte herumgeschrieben, manche hatte etwas verfeinert, andere hatten etwas rausgestrichen, kurzum irgendwann war nicht mehr zu erkennen, daß dieser Witz nicht nur ein frei erzählbarer Witz war, sondern ein Text des o.g. Berliner Künstlers Andreas Krenzke. Weiterlesen →

Rolf hat Fuß

fuss-wehFür alle, die sich wundern, warum ich heute und dieser Tage so aktiv im Web bin: Ich habe Fuß.
Blöd aufgetreten, umgeknickt, dickes Gelenk, aua!
Habe noch eine Woche lang mit Schmerzen weiter gemacht, dann ging nichts mehr. Den Rest der Woche müssen meine Kunden ohne mich auskommen.

Kleines Winkewinke in die Niederlassung, ich komme bald wieder!

Essen wie bei Mama

Schmeckt wie bei Muttern

Schmeckt wie bei Muttern

Es ist ja so, daß ich auf meiner Tour vorwiegend Leute mittleren und gesetzteren Alters beliefere. Es sind auch einige jüngere Familien dabei, aber bei den jungen Singles, da tut man sich noch schwer.
Scheinbar haben die kein so großes Interesse an Tiefkühlkost. Zu diesem, durchaus falschen, Ergebnis kamen auch neuere Studien.

Nun habe ich aber teilweise tagsüber die eine oder andere Viertelstunde Zeit, um bei der Fahrt durch mein Verkaufsgebiet, über neue Strategien nachzudenken.
Vor einigen Wochen kam mir die Idee, die ja nicht ganz neu ist (einige werden sich an die Schulungen usw. erinnern), daß man die jungen Leute anders „kriegen“ muß.

Was kennen die denn an Tiefkühlkost? Na, fragt sie mal: Pizza, Eis, Flammkuchen, Spinat, Fischstäbchen. Punkt, Ende, aus!
Und wenn nun der Bofrostmann oder der Neukundenwerber bei denen klingelt, dann haben die auch nur diese Produkte im Kopf. Die kennen sie, da wissen sie, wo sie das kaufen können und sehen in der Belieferung durch Bofrost keinen Benefit, keinen Vorteil.

Aber diesen Vorteil, an den die Kunden, die Verkäufer und die Werber oft nicht denken, sind die super Gerichte, die wir im Angebot haben.
Ich meine so Sachen wie Rindsrouladen, Schweinebraten, Aufläufe usw.
Alles Sachen, die die Leute von zu Hause kennen, die ihnen immer die Mama gekocht hat. Weiterlesen →

Wildlachs in Spinat-Rahmsauce Bofrost

Etwas für Gourmets: Wildlachs in Spinat-Rahmsauce

wildlachs in spinat-rahmsauce

Wildlachs in Spinat-Rahmsauce

Ein ganz besonderes Genußerlebnis ist der Bofrost Wildlachs in Spinat-Rahmsauce. Das ist ein echtes Gourmet-Essen, mit dem man auch verwöhnte Gaumen überraschen und erfreuen kann.

Ein Kunde, junger Mann, Ende Zwanzig, sagte neulich zu mir: „Ich brauche was, mit dem ich meine künftige Schwiegermutter überzeugen kann. Den Schwiegervater habe ich sowieso auf meiner Seite, weil wir beide Motorräder lieben, aber die Schwiegermutter ist ein schwieriger Fall. Die ißt aber gerne gut und soweit ich weiß, auch gerne mal Fisch. Was haben Sie denn da?“

Ich habe dem Mann unseren Wildlachs in Spinat-Rahmsauce empfohlen. Der kommt nämlich im Kochbeutel daher und da kann man, selbst als Kochanfänger, überhaupt nichts verkehrt machen. Weiterlesen →

Seite 83 von 198...102030...8182838485...90100110... »|
Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen