Ich bin dann mal weg!

Jedes Jahr ist es dasselbe: An Ostern und vor allem an Weihnachten schinden uns die Kunden. Natürlich liebe ich meine Kundinnen und Kunden und freue mich über den super Umsatz im Weihnachtsgeschäft, aber es ist eine Riesenarbeit.
Ich bin dann, wie viele meiner Kollegen, einfach platt.
Aber sowas von platt, das kann man sich gar nicht vorstellen.

Ab Heiligabend lege ich einfach nur noch die Füße hoch, gucke ab und zu mal auf den Rechner und ansonsten gibt es Familie, Familie, Familie und sonst nichts.

Jetzt mache ich auch mal eine gute Woche Blogpause.
Einfach mal abschalten, mal gar nichts machen.

Meine Frau hat gesagt: “Wenn Du einmal das Ding da anfasst, ziehe ich Dir einen Ring durch die Nase!”
Dabei hat sie auf meinen Rechner gezeigt.

Und weil ich keinen Ring in der Nase haben möchte und weil ich wirklich platt bin, mache ich mal ein paar Tage in Familie. Die Kinder haben Ferien, die Verwandtschaft hat sich angesagt…

Also, dann mal tschüß bis demnächst!

Euer Rolf

Vertippt und zugenäht – Schreibfehler bei Ebay

Wenn man bei Ebay nach dem Begriff “iPhone” sucht, dann findet man natürlich Tausende von Angeboten.
Auf die angebotenen Artikel wird auch heftig geboten und die Preise schießen dann oft in Höhen, da könnte man sich lieber gleich ein neues Handy im Laden kaufen.

Anders sieht das aus, wenn man sich auf die Suche nach Schreibfehlern macht! Manche Ebay-Verkäufer vertun sich nämlich bei der Kategorie oder der Schreibweise eines Artikels.
Unter “Eifon” findet man nämlich mitunter auch Apple-Handys, nur sucht da keiner nach und es bietet auch keiner. Da kann man echte Schnäppchen machen.

Diesem Thema hat sich die Seite “schreibfehler.eu” gewidmet. Da kann man einen ganz normalen Begriff eingeben und erhält auch die Angebote mit der falschen Schreibweise angezeigt.
Weiterlesen →

Hilfloses Gestammel über Bofrost

Manchmal muß ich mich fast kringeln vor Lachen!
Da setzt sich die PR-Abteilung hin und veröffentlicht eine Pressemitteilung, die durchaus schön und gelungen ist und ganz toll formuliert wurde.
Ich hänge sie ganz unten mal an.

Was aber Google in den Suchergebnissen daraus macht, das ist schon der Hammer!

Hilfloses Gestammel einer Suchmaschine

Was soll das denn heißen? Das wird sich jeder fragen, der dieses Suchergebnis vor die Augen bekommt:

bofrost*Ve legten da nehmens rund 3.000 unterwegs den Spend. „Seit fünf J und Engag insgesamt vielen Kind erklärt Unt aktuelle Fa. Sammeln u ein nationa …

Weiterlesen →

Frohes neues Jahr!

So, 2013 hat begonnen, oder wie unsere Politiker immer sagen: Zwanzichdreizehn bzw. Zwodreizehn.
Egal.
Ich wünsche allen Lesern des Frostmannblogs ein gutes neues Jahr 2013. Mögen alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen und falls Ihr Euch für das neue Jahr etwas vorgenommen habt, hoffe ich, daß ihr die Kraft habt, das auch durchzusetzen bzw. durchzuhalten.

Euer
Rolf Frostmann

Katalogverteiler bei Bofrost – Neukundenwerber

Ganz eilige Anfrage eines Leser, kurz vor Jahresende:

Lieber Rolf!
Ich soll Anfang Januar als Prospekteverteiler bei Bofrost anfangen. Meinst du das ist was Seriöses?
Hilf mir bitte, ich bin mir unsicher und weiß nicht ob ich da hingehen soll und ob ich da etwas verdiene.

Wenn Du nicht hin gehst, wirst Du sowieso nichts verdienen.
Abgesehen davon, das Neue und auch erfahrene Bofrostmänner immer mal wieder auch auf Neukundenwerbung gehen, gibt es die reinen Neukundenwerber.
Einfach nur mit Zettel verteilen hat das nichts zu tun.

Weiterlesen →

Das Frühstücksbrettchen ist da

Ich hatte ja beim Eiskratzsspiel des Deutschen Tiefkühlinstituts ein Frühstücksbrettchen gewonnen.
Da mußte man auf der Homepage des Instituts mit einem virtuellen Eiskratzer eine Eisschicht wegkratzen und konnte sich so eine Niete oder einen Gewinn freilegen.
Nach zwei Nieten hatte ich dann das Frühstücksbrettchen gewonnen.

Nun hat es viele Wochen gedauert, bis der “Gewinn” endlich eingegangen ist. Und so sieht er aus:

brettchen

Ist doch nett. Solche kleinen Gewinnspiele machen doch Freude.

Was mich aber so ein bißchen ärgert, sind die ellenlangen Ausschlußerklärungen und Einschränkungen zur Teilnahme.
Gereicht hätten die Worte: “Jeder kann nur einmal gewinnen, der zuerst freigerubbelte Gewinn zählt.”

Stattdessen kommt da so ein Summs wie:
Weiterlesen →

Mostrich, Mostricht, Mostert oder Senf?

Hallo Rolf,
in Rezepten lese ich oft, daß man Senf verwenden soll. In älteren oder regionalen Kochbüchern steht aber auch mal Mostert oder Mostricht. Was ist denn da nun richtig, es gibt ja keinen Unterschied.

Also, wenn ich Senf verwende, dann fast ausschließlich Düsseldorfer Löwensenf. Der ist sehr gut im Geschmack, kräftig und schön scharf. Wenn man es nicht ganz so scharf mag, nimmt man einfach etwas weniger davon.
So an der Würstchenbude nehme ich auch schon mal, weil es nichts anderes gibt, mittelscharfen Senf, aber der ist mir oft zu mehlig.
Zu Weißwürsten schmeckt mir der süßliche bayerische Senf recht gut.

Heute werden die Wörter Mostrich, Mostert und Senf fast synonym verwendet. Tatsächlich gibt es aber ursprünglich einen Unterschied zwischen Senf und Mostrich:

“Auch wenn Mostrich in einigen Regionen als Synonym für alle Senfsorten verwendet wird, ist er doch ursprünglich Senf, bei dem statt Essig unvergorener Traubensaft („Most“) verwendet wird. (Quelle: Wikipedia, Artikel “Senf”)”

“Der Unterschied zwischen Senf und Mostert (Mostricht)? – Senf wird mit Essig angerührt, Mostert mit Traubenmost. Die Bezeichnungen Mostrich oder Mostert für Senf sind vom lateinischen mustum ardens, brennender Most, abgeleitet, denn die mit unvergorenem Traubensaft oder Most zerstoßenen Senfsamen entwickelten bei diesem Vorgang ihre typische Schärfe, die das ‘Brennen’ verursacht.” (Quelle: duesseldorf-community.de)

Alles in Butter auf dem Kutter

Oft erreichen mich Mails von Kollegen, die mir Lob für mein Blog aussprechen und die mir Tips und Ideen geben möchten. Ab und zu schreibt mir aber auch mal jemand, der so richtig Dampf ablassen möchte.
Meist ist der Anlaß für die Verärgerung des Kollegen aber eine ganz persönliche Angelegenheit, etwa Zwist zwischen ihm und dem Niederlassungsleiter oder ein persönliches Fehlverhalten.
Da das nicht für alle Bofrostmänner gilt, schreibe ich darüber meistens nichts.
Ich kenne ja auch die einzelnen Fälle nicht.

Jetzt schreibt mir aber ein Kollege, der als Lagerist bei Bofrost einen der kältesten Jobs hat und er spricht einige Punkte an, die schon für fast alle Niederlassungen gelten. Ich stelle seine Zuschrift meinen Vorstellungen dazu gegenüber:
Weiterlesen →

Loomm-Schalen von Bofrost

Da schreibt mir ein Internetsurfer:

Sehr geehrte Damen und Herren,
bitte machen Sie mir ein Angebot für vier weiße Loomm-Schalen von Bofrost!
Vielen Dank für Ihre Bemühungen!
Mit freundlichen Grüßen

Lieber Seitenbesucher,
herzlichen Dank für Ihre Nachfrage nach den Loomm-Schalen. Diese Schalen wurden vor Monaten im Rahmen eines Aktionsverkaufs von Bofrost vertrieben.
Wenn diese Aktionen vorbei sind, ist meistens auch diese Ware komplett ausverkauft.
Weiterlesen →

  • Veröffentlicht in: Ware

Frei, frei frei!

Endlich!
Die Füße hoch und mal nicht an die Arbeit denken!

Leute, ich sag euch, es war ein gutes Geschäft dieses Jahr, aber es war die Hölle. Mir tut alles weh und ich bin schon so viele Jahre dabei, so hart wie in diesem Jahr ist es mir noch nie vorgekommen.
Da hat man sich die freien Tage aber echt verdient.

Familie ist angesagt und es könnte ja alles so schön sein, wenn sich nicht Deti und Putzi angesagt hätten.
Am ersten Weihnachtsfeiertag wollen sie uns heimsuchen. Mittags, also nicht so ganz mittags, eher so nach der Mittagszeit, mehr so nach dem Essen, weil wir ja immer Fleisch essen und das tun sie ja gar nicht mehr.
Sie würde ihnen auch einen Salat machen, sagt meine Frau. Das sei doch kein Problem, eine große Schüssel biologischer Salat…
Weiterlesen →

Seite 83 von 166...102030...8182838485...90100110... »|
Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen