Flötenspieler

Habe ich eigentlich schon mal erzählt, daß mein Nachbar im hohen Alter von 72 Jahren noch das Flötenspiel erlernt?
Nein? Er übt gerne so ab 23 Uhr bei offenem Fenster.

Ihm und allen anderen Anfängern auf der Flöte sei dieser Film gewidmet.

Zweite Chance

Meine Frau und ich waren bei Grxyxmos, dem Griechen. Eine Freundin meiner Frau hatte uns vom “Athen Palace” vorgeschwärmt, da sei es so toll und so lecker.
Also sind wir zu Crycxymos hingefahren und sind in dem wirklich sehr anheimelnden und großen Lokal sehr freundlich von einem stets lachenden Gastwirt empfangen worden.
Jedoch war das Essen einfach mies.

Mies ist gar kein Ausdruck, es war grottenschlecht.

Als Vorspeise hatte ich gebackene Muscheln bestellt. Meine Frau eine Meeresfrüchteplatte.
Meine Muscheln waren paniert und schmeckten ausschließlich nach Pommesfett, innen drin waren sie knochentrocken. Von Gewürz keine Spur.
Die Meeresfrüchteplatte meiner Frau entpuppte sich als billiger, saurer Meeresfrüchtesalat aus dem Glas.

Da waren also schon 20 Euro fort.

Weiterlesen →

Sehr einladend

Ein Kollege aus Süddeutschland hat mir das untenstehende Bild zugesandt und schreibt dazu:

“Wenns draussen auf der Karte schon so aussieht, wie muss es dann erst in der Küche und im Lokal aussehen? Einladend ist das nicht, oder?”

Wo sind die Salzkörner?

Da habe ich mir mal als abendlichen Snack “Bierstengel” gekauft. Ich trinke gar kein Bier aber man soll ja diese Stengel auch ohne Bier zu sich nehmen können. Der Name soll wohl andeuten, daß sie besonders gut zu Bier schmecken oder passen.
Gekauft habe ich die Dinger bei ALDI und auf der Packung sind die Stengel auch abgebildet. Üppig über und über mit Salzkörnern versehen, so sind sie abgebildet.
Tja und was bekommt man in der Realität?

Weiterlesen →

Bofrost-Bücher

Hallo lieber Frostmann,

seit Monaten lese ich deine heiter geschriebenen Berichte aus dem Berufsalltag eines Bofrostmanns. Mir gefallen auch deine Webfundstücke und privaten Schilderungen sehr gut. Ich schaue jeden Tag vorbei und hoffe immer, dass es etwas neues gibt.
Deshalb traue ich mich dich heute auch mal mit einer Frage zu belästigen.
Es gab bei Bofrost im Onlineshop ja immer schon Bücher. Die neueren habe ich aber alle schon. Doch früher gab es noch mehr die ihr inzwischen nicht mehr im Programm habt. Kann ich die bei meinem Bofrostmann nachbestellen?

Liebe Grüße
Heidi N.

Also, das glaube ich nicht. Ich sehe aber immer ein recht großes Angebot an Bofrost-Büchern bei ebay. Da würde ich einfach mal “Bofrost” oben in das Suchfeld eingeben. Neben Ansteckpins und Aktionsware findest Du dort fast alle früher erschienenen Bücher zum kleinen Preis.
Du kannst Deine Suche noch verfeinern, indem Du dann links in der Seitenleiste “Ratgeber und Sachbücher” anklickst.

Riechen Sie mal!

Es regnet! Das allein ist schon doof, weil ich nicht gerne bei Regen arbeite, Auto fahre und überhaupt nicht gerne woanders bin als zu Hause auf dem Sofa. Es soll ja Leute geben, die sogar gerne bei Regen mit dem Hund durch die Felder spazieren. Mag ja alles sein und ist ja auch schön für diese Leute. Für mich bedeutet das schlicht und ergreifend, daß ich nass werden und vielleicht auch krank und daß mein Hund hinterher stinkt wie nasser Puffteppich.

Und ausgerechnet bei Regen steht meine Kundin, Frau R., draußen vor ihrem Haus und pflegt den Vorgarten. “Daß muß ich jetzt noch machen, bald ist es Winter”, sagt sie und zupft die Kapuze ihres quietschgelben Anoraks zurecht.

“Hier, riechen Sie mal!” fordert sie mich auf und hält mir eine sehr schön tief dunkelrote Blüte unter die Nase: “Riechen Sie, das ist eine Schokoladenblume, die riecht nach Schokolade.”

Um die Frau nicht zu verärgern rieche ich an der Pflanze, während mir Regen hinten in den Kragen tropft, doch ich rieche nur Garten, Blume und Grün. Es riecht definitiv nicht nach Schokolade. Vielleicht müßte man die Blume essen um die besondere schokoladige Note heraus zu kitzeln, aber das mag ich auch nicht tun. Eventuell würde mich Frau R. erschlagen wenn ich die letzte ihrer Schokoladenblumenblüten aufessen würde.

Weiterlesen →

Fang die Maus!

Wahnsinnig viel zu tun, diese Tage.
Daß die Kunden meine Handynummer haben ist Fluch und Segen zugleich.
Segen dann, wenn ein weit entfernter Kunde rechtzeitig Bescheid gibt, daß er nicht zu Hause ist und einen anderen Termin abspricht. Fluch, wenn Kunden aus einer Gegend wo ich vormittags war, mich dringend zurück bestellen, weil sie unbedingt dies oder das brauchen. Man hat ja seine Tourenplanung und man will aber auch niemanden vor den Kopf stoßen.

Aber gut, ich hab da noch was für meine Leser:

Anklicken und auf der erscheinenden Videoseite mit der Maus über den Kopf vom Mann fahren wenn er stehen geblieben ist.

Seite 83 von 159...102030...8182838485...90100110... »|
7ads6x98y
Unterstütze mich bitte durch Dein Like!schliessen
oeffnen