So brätst Du Fisch lecker und knusprig

Ich war heute bei einer Kundin, die sehr selten Fisch kauft. Letztes Mal hatte sie welchen bestellt, war aber unzufrieden, weil das Auftauen zu lange dauerte. „Ich habe zu spät auf dem Beutel gesehen, daß die Filets erst 6 Stunden auftauen müssen.“

Aber, man muß den Fisch gar nicht auftauen!

Gehen Sie so vor:

Schritt 1: Schmelzen Sie Butterschmalz in der Pfanne:

Sie können auch Margarine oder Öl nehmen, mir schmeckt es mit Butterschmalz aber am besten. Wenn Sie eine beschichtete Pfanne haben, benötigen Sie nur ganz wenig Fett, etwas muß es aber sein.

fisch1

Legen Sie den gefrorenen Fisch in die Pfanne und zwar zuerst auf die Hautseite. Braten sie ihn kräftig an.

Schritt 2: Austretende Flüssigkeit absaugen

Nehmen Sie etwas Küchenpapier und saugen sie damit austretende Flüssigkeit auf.
Würzen Sie den Fisch mit Salz und Pfeffer.

fisch2

Schritt 3: Fisch wenden, zuletzt aber auf der Haut ausbacken

Wenden Sie den Fisch auf die Fleischseite und lassen Sie ihn bräunen. Dann zum Schluß bei hoher Temperatur noch einmal kurz auf die Haut legen. Das Ergebnis wird Sie überraschen:

fisch3

Kommentare sind geschlossen.

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.