Soll ich rohe Eier essen? Muskelaufbau, Training

Mein Trainer im Fitnessstudio hat mir gesagt, ich solle jeden Morgen zum Frühstück drei rohe Eier essen. Ist das nicht gefährlich und ungesund?
Mein Vater sagt, das dürfe man nicht wegen des Cholesterins. Meine Mutter sagt, von rohen Eiern bekomme man Salmonellenvergiftung.

Das Ei beinhaltet sehr gute Stoffe

Im Grunde enthält ein Ei sehr viel gute Stoffe. Im Eiweiß (Eiklar) sind 87% Wasser, 11% Protein, 1% Kohlenhydrate und 1% Mineralstoffe enthalten.
Das Eigelb (Dotter) besteht aus 50% Wasser, 32% Fett, 16% Protein und 2% Mineralstoffen.
Ein Ei von mittlerer Größe hat ca. 6,7 g Protein, 6,2 g Fett und 0,3 g Kohlehydrate.
Mit seinem Gehalt an Mineralstoffen wie Calcium, Phosphor, Eisen, Natrium, Zink, Kalium, Selen und fast allen Vitaminen (ausschließlich Vitamin C) ist das Ei ein perfekter Lieferant für fast alles, was man braucht.

Besser rohe oder besser gekochte Eier?

Einen großen Unterschied macht das nicht aus. Allerdings enthalten Eier die Substanz Avidin. Das wird auch als Antivitamin bezeichnet, weil es Biotin binden und damit die Vitamine des B-Komplexes für uns unwirksam macht.
Beim Kochen des Eis geht diese Substanz verloren. Wer bewußt rohe Eier ißt, um den Muskelaufbau zu beschleunigen, sollte auf Zufuhr von Vitamin B achten.

Kann ich trotzdem rohe Eier essen?

Eier können, wie alles aus der Geflügelwirtschaft mit Salmonellen belastet sein.
Erhitzen tötet die Salmonellen ab. Im Ei selbst sind keine Salmonellen enthalten, wohl aber auf der Schale.
Wer also rohe Eier verzehren möchte, sollte die Schale besser heiß abwaschen und beim Aufschlagen der Eier darauf achten, daß das rohe Ei nicht mit der Außenseite der Schale in Berührung kommt.
Je frischer die Eier, heißt es, umso geringer die Salmonellenbelastung.

Eiweiß ist gekocht leichter verdaulich. Beim Kochen sollte aber das Eigelb nicht hart werden, weil es sonst wertvolle Inhaltsstoffe verliert.

Eier erhöhen nicht das Cholesterin

Lange standen Eier im Verdacht, den Cholesterinwert zu erhöhen. Mittlerweile weiß man, das im Eigelb Stoffe enthalten sind, die der Cholesterinablagerung entgegenwirken.
Trainierende, gesunde Sportler können 6-10 Eier essen, ohne dass der Cholesterinwert steigt.

Kommentare sind geschlossen.

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.