Weihnachtszeit – Bofrostzeit

Rennen, hetzen, eilen, Treppe rauf, Treppe runter, hunderttausendmal (gefühlt) die Türen vom Kühlbunker auf und zu, einsteigen, zwanzig Meter fahren, anhalten, rennen, hetzen, eilen, Treppe rauf, Treppe runter…
Und immer nett und freundlich sein, auch wenn’s glatt ist, auch wenn’s regnet, so wie gestern.
Die Leute bereiten sich aufs größte Fest des Jahres vor und wir alle wissen ja, daß es nach Weihnachten nie wieder was zu Essen gibt.

Na ja, vielleicht stimmt der Maya-Kalender ja doch und bald ist Schluß…

Aber egal wie, und egal wie anstrengend das im Moment für uns Bofrostmänner ist, so im Jahresendgeschäft, eins ist sicher, liebe Leute:

Der Bofrostmann kommt auch noch, selbst wenn die Mayas Recht behalten und die Welt untergegangen ist!

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Die Welt kann einfach noch nicht untergehen! Ich habe noch so viel zu tun!

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.