Zwölf ultimative Tipps gegen schlechten Geruch und Gestank im Kühlschrank

Oft riechen Lebensmittel, die im Kühlschrank aufbewahrt wurden, schon nach kurzer Zeit unangenehm nach Kühlschrank und anderen Lebensmitteln.
Was kann man dagegen tun?

1. Tipp:

Es klingt wie eine Binsenwahrheit, aber es muß immer wieder gesagt werden: Alle Lebensmittel gehören, soweit das geht, in eine dicht schließende Verpackung!
Es liegt auf der Hand, daß ein Stinkekäse, der nur locker in ein Papier eingewickelt ist, seinen Geruch an andere, ebenfalls locker eingepackten Lebensmittel abgeben kann und diese den Geruch annehmen können.
Geräuchertes, Käse, Wurst, Geflügel, alles am besten in Kunststoffdosen aufbewahren.
Kleiner Tipp: Die Bofrost-Eisdosen sind lebensmittelecht und können toll nach einem Spülgang für diesen Zweck verwendet werden!

2. Tipp:

Manchmal kann man es nicht vermeiden, auch offene Lebensmittel in den Kühlschrank zu legen, z.B. frisch gekauftes Gemüse. Lauch, Zwiebeln (vor allem geschnittene) und andere geruchsintensive Arten geben ihren Geruch dann in den ganzen Kühlschrank ab. In einem solchen Fall sollte man darauf achten, diese Sachen nicht zu lange offen zu lagern und bald zu verbrauchen. Gemüse gehört nach unten in die extra dafür gemachte Gemüseschale! Sie ist mit einer Glasplatte o.ä. abgedeckt und soll etwas mithelfen, zu verhindern, daß sich Gerüche zu sehr verbreiten.

3. Tipp:

Angebrochene Becher und Gläser immer wieder verschließen! Ist es nur ein Abziehdeckel, nimmt man etwas Küchenfolie und einen Gummiring zum Verschließen. Auch das Einwickeln in Alufolie (dicht und mit Falz!) verhindert Geruchsübertragungen.

4. Tipp:

Zwei halbierte Äpfel auf einem Glastellerchen nehmen schlechte Gerüche auf und binden sie etwas. Sind die Äpfel braun und unansehnlich, tauscht man sie aus.

5. Tipp:

Ein Schälchen mit Natron hilft, schlechte Gerüche zu binden. Manche haben auch mit Backpulver gute Erfahrungen gemacht. Ebenfalls hilfreich: Ein Tellerchen mit Kaffeepulver.

6. Tipp:

Eine Kundin hat immer ein Pfund Salz in einer offenen Bofrost-Eisschale im Kühlschrank stehen. Ist das Salz mal feucht, trocknet sie es beim Backen einfach im Backofen mit (feuerfestes Geschirr verwenden!).

7. Tipp:

Kühlschrankhygiene! Mindestens zwei mal im Jahr muß der ganze Kühlschrank ausgeräumt werden. Dann wäscht man ihn mit Spülmittellauge aus. Die Gitter und die Einbauteile (Butterschale, Eierhalter usw.) nicht vergessen!
Viele moderne Geräte haben hinten an der Rückwand eine Rinne, in der Tropfflüssigkeit gesammelt und durch ein Röhrchen nach außen geleitet wird, wo es unter dem Kühlschrank in einen Verdunstungsbehälter geleitet wird.
Hier bitte mal kontrollieren, ob das entsprechende Loch nicht verstopft ist und ob das Röhrchen noch leitet.
Ggfs. mit einem Pfeifenreiniger oder Ohrenstäbchen säubern.

8. Tipp:

Wöchentliche Leichenentsorgung!
Wer kennt das nicht? Hinterm Blauschimmelkäse hat sich eine angebrochene Wurstpackung versteckt, längst abgelaufen und grün geworden… Ab und zu mal den Kühlschrank nach verdorbenen Lebensmitteln durchsuchen, das hilft ebenfalls gegen schlechten Kühlschrankgeruch.

9. Tipp:

Energietechnisch nicht ganz korrekt, aber durchaus hilfreich: Wer es gewöhnt ist, seinen Kühlschrank nur einen spaltbreit zu öffnen, der sollte ab und zu mal kurz durchlüften. Eine Minute die Tür offen lassen hilft und die gesamte Luft hat sich ausgetauscht.

10. Tipp:

Zitrusfrüchte verwenden. Zum Auswaschen des Kühlschranks etwas Zitronensäure oder Orangenreiniger ins Spülwasser geben.

11. Tipp:

Kartoffelscheiben. Eine in Scheiben geschnittene ROHE Kartoffel wird auf einem Glasteller in den Kühlschrank gestellt. Die Stärke kann Gerüche binden. Die Kartoffel muß aber TÄGLICH ausgetauscht werden!

12. Tipp:

Kühlschrankdeo verwenden. Es gibt im Handel Kunststoffteile, die man in den Kühlschrank hängt oder klebt und in denen ein Duftstreifen enthalten ist.
Diese können bedenkenlos ebenfalls verwendet werden. Nachladen kann man den Duft selbst, indem man den Streifen mittels einer Pipette mit etwas Essig, Zitronensäure oder Orangensäure beträufelt.

Wer hat noch weitere Tipps? Einfach einen Kommentar hinterlassen!

Kommentare sind geschlossen.

Lies bitte vor dem Kommentieren meine Kommentar-Spielregeln.